In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Aus Kaisers Zeiten: Cafe Savoy in Wien

Cafe Savoy

Im Cafe Savoy in Wien Mariahilf trifft traditionelle Küche auf historische Architektur. Gleich am Rande des Naschmarktes, wo samstags der Flohmarkt stattfindet.

von Michael Simmer / 14.05.2019

Wien ist eine weltoffene, tolerante Stadt. Leider wird das nicht überall so deutlich wie im Café Savoy in Mariahilf. Einem historischen Wiener Kaffeehaus, das sich ausdrücklich als gayfriendly bezeichnet. Untergebracht im ehemaligen Neorenaissance-Palais Wernburg aus dem 19. Jahrhundert, das von Architekt Franz Ritter von Neumann noch zu Kaisers Zeiten errichtet wurde. Für Freunde der Wiener Küche, der historischen Architektur, des kreativen Designs und von Flohmärkten. Denn der findet jeden Samstag hier am angrenzenden Naschmarkt statt.

Wiener Küche im weltoffenen Kaffeehaus

Frühstück gibt es bis 13 Uhr: mit Lachs, Eierspeise oder Haferflocken. Daneben serviert das Team klassische Wiener Küche wie Rindsgulasch, Wiener Schnitzel, Ripperl, Sacherwürstel oder Apfelstrudel. 

Historisches Cafe beim Naschmarkt

Die zwei großen Spiegel fallen beim Betreten des Lokals als Erstes auf. Sie sind nach denen im Schloss Versailles die größten aus einem Stück hergestellten Spiegel Europas. An der Decke hängen Theophil-Hansen-Luster, Wandleuchten im Rokoko-Stil und an der Bar stehen ägyptischen Figuren. Kein Wunder also, dass das Savoy gerne als Location für Fotoshootings und Filmdrehs genutzt wird.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.