Urlaub mit Hund: Riederhof in Ried im Oberinntal - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Urlaub mit Hund: Riederhof in Ried im Oberinntal

Hotel Riederhof

Welcher ist der beste Platz am Pool des Riederhofs? Wo kann man als Hund über Almen wandern, in türkisblauem Wasser baden und wo mit anderen Vierbeinern Freundschaft schließen? All das haben unsere Hundetester Bella und Eddy im Tiroler Oberinntal herausgefunden.

von Sabrina und Alexander Oswald / 12.10.2018

Urlaub mit Hund – die Buchung
Der Riederhof hat als Wanderhotel einen sehr guten Namen – ebenso wie die Region Serfaus – Fiss – Ladis – Ried. Gleich an zweiter Stelle fühlt man sich hier dem „Urlauben mit Hund“ verbunden. Das Angebot dazu findet sich leicht auf der übersichtlichen Webseite und es gibt – deutlich mehr als in anderen Häusern – auch einige Packages und Angebote für Hunde. Von Hunde-Physiotherapie bis zur 1.000m2 Spielwiese, Wander- und Gassi-Routen, ärztlichen Services bleibt hier (fast) kein Hundewunsch unerfüllt. Damit klar ist, wie sich Vierbeiner im Riederhof zu verhalten haben, ist sicherheitshalber auch schon im Web die Liste der Hausregeln zu finden.
Urlaub mit Hund – die Ankunft
Schon beim Betreten des Hotels ist klar: Hier mag man Hund! Viele Gäste des Riederhofs sind bei unserer Ankunft mit ihren vierbeinigen Lieblingen im Restaurant und Barbereich, der direkt bei der Rezeption liegt. Erste Freundschaften werden rasch, schon während des Check-in´s, geschlossen. Das Mäppchen für den Hund von Welt mit dem Titel „Schön, dass Du da bist“ erhalten Frauchen/ Herrchen gleich bei der Ankunft. Diese kleine Sammlung schlauer Tipps reicht von Spaziergangs-Routen bis zu geführten Wanderungen mit Hund, von Infos zur hauseigenen Hundewaschanlage bis zum Fragebogen für die Zimmermädchen-Zutrittszeiten zum Zimmer. Schließlich will man auch als Hund mal ungestört bleiben. Am Zimmer selbst warten Liegedeckchen und Napf, sowie Kotsackerl – und angeblich auch ein Leckerli. Dieses war allerdings so rasch von Eddy aufgegessen, das Herrchen und Frauchen nur am Schmatzen hörten, dass es da war.
Urlaub mit Hund – das Haus
Das Haus und die Zimmer sind gemütlich, übersichtlich und vor noch nicht allzu langer Zeit renoviert worden. Die Hoteliersfamilie Mangott setzt auf sehr persönlichen Service für Mensch und Hund. Sie hatten selber schon immer Hunde und haben einen Platz geschaffen, den sie sich selbst als Urlauber immer für sich und ihre Hunde gewünscht haben. Daher ist es ihnen sehr wichtig, dass sich alle – Zwei- wie Vierbeiner – wohl fühlen und ihren Platz haben. Es gibt einen 1.000 m2 großen Spa- und Wellnessbereich und einen ebenso großen „Spabereich“ für Hunde. Eine große Hundewiese mit Agility-Parcours und Teich sind für Eddy und Bella ein Treffpunkt aller Schnüffelnasen. Sollten sich die vierbeinigen Lieblinge beim Spielen zu sehr schmutzig gemacht haben, so ist die Hundewaschanlage perfekt, um sich wieder „aufzumöbeln“. Will Mensch sich am Pool erholen, so kann Hund auch gerne mit dabei sein. Das ist in Hotels nur selten möglich, hier schon. Ganz toll! Ein markierter Bereich zeigt an, welcher Abschnitt der Liegewiese mit den Wauzis an der Leine besucht werden darf. Überkommt einen der Hunger, dann können sowohl Vier- als auch Zweibeiner im Riederhof exzellent speisen. Die einen können auf Wunsch Hundefutter vom Haus bekommen, die anderen genießen u.a. vom "A la carte"-Magazin ausgezeichnete Küche. Falls es mit den vierbeinigen Tischmanieren nicht so klappt, kann die mobile Hundeschule gerne professionell helfen.
Urlaub mit Hund – Wissenswertes in der Region
Die Natur in dieser Region ist herausragend schön und lässt sich in vielfältiger Weise entdecken. Wer gerne radelt, kann auf einen der hauseigenen Hunde-Fahrradanhänger zurückgreifen und die Gegend erkunden. All jene, die sich dem Wandern in Sommer oder Winter verschrieben haben, können dies „geführt“ oder auf eigene Faust tun. Hunde sollten an der Leine sein, um speziell bei Naturführungen tolle Beobachtungen zu ermöglichen. Kühe und Murmeltiere wollen schließlich auch ihre Ruhe auf der Alm. Eddy und Bella zog es ins wunderschöne Kaunertal. Über die Mautstraße eröffnet sich einem hier eine unwirklich schöne Naturkulisse mit Gletscher, Almen, dem türkisblauen Weisssee und dem Kaunertaler Stausee. Unseren Hundetestern blieb „die Luft weg“, denn Wandern und die eine oder andere Abkühlung in Bächen und Seen auf 2.750 Meter Seehöhe ist atemberaubend. Fast schon kitschig, gab es zum Abstieg für unsere Hundetouristen, dann noch eine Belohnung der besonderen Art: 3 Adler, gekreist im Spiel mit der Thermik über unseren Köpfen. Urlaub in Österreich at it´s best – für Hund und Mensch.


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.