Pernegg: Kloster-Fasten nach Buchinger im Waldviertel - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Kloster Pernegg: Fasten-Urlaub im Waldviertel

Kloster Pernegg

Mehr Stille, mehr Sinn, mehr Gesundheit im Urlaub? So funktioniert präventives Heilfasten nach der Buchinger-Methode im Kloster Pernegg im Waldviertel. Eine Selbstfindung.

von Daniela Illich / 17.04.2020

Was passiert, wenn man über einen begrenzten Zeitraum (mindestens 16 Stunden) keine feste Nahrung isst? Nur Flüssiges schlürft und nicht mehr als 350 Kalorien pro Tag zu sich nimmt. Der Körper aktiviert seine zelluläre Müllabfuhr, indem er unbrauchbare Zellen abbaut und gute verwertet. Dadurch können die Zellen wieder reibungslos funktionieren und Krankheiten besser abgewehrt werden. Klingt wunderbar, ist es auch. Für die Erforschung dieses Mechanismus, Autophagie genannt, hat der japanische Zellbiologe Yoshinori Ohsumi 2016 den Medizin-Nobelpreis bekommen. Ein Grund mehr, warum viele auf das Fasten schwören. Wir wählen dafür das Kloster Pernegg in Niederösterreich, zehn Autominuten nördlich von Horn. Und die Buchinger-Methode.

Kräuterspirale in Pernegg: Klöster sind seit jeher Orte der Stille und der Sinnsuche. c Andrea Löw

Gemeinsames Klosterfasten

Morgens Tee, mittags ein Glas zentrifugierter Saft, abends eine klare Gemüsesuppe. Etwas mehr als vier Tage lang. Die Mahlzeiten aus Fenchel, Roter Rübe, Wurzelgemüse, Melone oder Banane beinhalten „alle Mineralstoffe und Vitamine, die man für eine einwöchige Fastenauszeit braucht“, versichert uns unsere ärztlich geprüfte Fastenbegleiterin Gini Czernin. Sie ist eine von 25 Fastenleitern, die mit Spezialisierungen wie Wandern, Fitness, Yoga, Golf oder Malen in Pernegg Gruppen mit bis zu 20 Teilnehmern durch die entbehrungsreiche Zeit tragen. Und Entbehrungen gibt es noch mehr: kein Fernsehen, selten Internet und weniger Sprechen – beim Essen und am Stille-Tag, mittwochs wird im Fastenzentrum geschwiegen. Das fällt nicht jedem leicht, erhöht aber die Achtsamkeit und die Konzentration auf das Hier und Jetzt.

Unerlässlich beim Fasten im Kloster Pernegg: Entspannung und Einkehr, zum Beispiel im Teezimmer. c Schewig Dieter 

Bewegung und Leichtigkeit

Schon eine Woche vor Kursbeginn rät uns Gini, den Darm zu entlasten und auf Zucker, Fleisch, Milch, Getreide und Kaffee zu verzichten. Das reduziert mögliche Entgiftungserscheinungen wie Kopfweh, Schwindel, Übelkeit. Tut es tatsächlich. Dass nach dem ersten Tag Nahrungsentzug die Energie zum Aufstehen fehlt, ist normal, „dagegen hilft ein Teelöffel Honig“, weiß Gini. Die psychologische Beraterin und Expertin für Stressmanagement steht uns mit Rat und ihrem ansteckenden Lachen jederzeit zur Seite. Sie erklärt, wie wir den Reinigungsprozess mit Glaubersalz und Einlauf einläuten und den Körper auf „Ernährung von innen“ umstellen, „dadurch verschwindet auch der Hunger“. Wie man entgiftende Leberwickel und Ölziehen anwendet. Und sie macht mit uns kleine und große Wanderungen, „Bewegung an der frischen Luft sorgt für den Abtransport von Giftstoffen und kurbelt den Kreislauf an“.

Fastensuppe im Kloster Pernegg. c Rita Newmann

Fastenzentrum im Waldviertel

Auch der Geschäftsführer des Fastenzentrums, Klaus Rebernig, schwört auf regelmäßige Reinigungsprozesse. Vor über 15 Jahren hat er die Stille im Kloster entdeckt: „Pernegg hat mich angehalten, davor bin ich durch die Welt gerannt“. Heute setzt er auf unterschiedliche Themen bei den Fastenwochen, seine Fastenbegleiter, „sie sind Teil des Erfolges“ und das gemeinsame Fasten, „die Gruppe ist heilsam“. Der Erfolg gibt ihm recht. Erst im vergangenen September hat er das rundum renovierte Gästehaus Rosalia wiedereröffnet. Zu den aktuell 50 Zimmern wünscht er sich für die Zukunft noch einen Holzbau mit weiteren 40 Zimmern, „dort sitzt man dann im Wald“. 



Kloster Pernegg

Pernegg 1
3753 Pernegg
+43 2913 614
www.klosterpernegg.at

Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.