Die 8 besten E-Bike Routen in der Buckligen Welt und im Wechsella - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Best of E-Bike Routen in den Wiener Alpen

Die kühlsten Plätzchen in der Buckligen Welt und im Wechselland erkundest du am besten mit E-Bikes. Wir radeln quer durch und verraten dir, wo du zwischen den grünen Hügeln das leckerste Eis kriegst, einen Zwischenstopp im Museum einlegst und den besten Most schlürfst. Das ist Genussradeln.

von Magda Steger / 15.07.2021

Der Wexl Trail: für NeueinsteigerInnen und Profis spannend. c Wiener Alpen Thomas Bart

Familienfreundlicher Bike-Spaß am Wexl Trail
Egal, ob du Neueinsteiger bist oder Mountainbike-Profi – die Wexl Trails in St. Corona am Wechsel sorgen auf jedem Level für Spaß. Die Bike Schule und der Radverleih statten dich, wenn nötig, mit den Skills und dem passenden Gefährt aus. Los geht’s! Als Mountainbike-Neuling bezwingst du zum Einstieg den 5,3 Kilometer langen Uphill Flowtrail. Glücksrausch pur garantiert dir „The WU“, der 2,7 km lange, höchstgelegene Panorama Trail im Wechselgebiet. Auch der Singletrail ist nicht von schlechten Eltern. Auf frischem Waldboden stellst du zwischen Wurzeln und Steinen deine Bike-Künste unter Beweis. In der Wexl Lounge lässt du dir dann Stärkung zum Tisch bringen. Von da aus hast du auch ein Auge auf die Kids, die sich am Mini-Bikepark oder Kinderspielplatz weiter austoben.

Wexl Trails

Unternberg 197
2880 St. Corona am Wechsel
+43 2641 21009
www.wexltrails.at/

Wexl Trails, Unternberg 197, 2880 St. Corona am Wechsel

Auf der Hexenroute lernst du über die Geschichte der Hexenverfolgung. c Wiener Alpen/Christian Kremsl

Ein Stück Geschichte mit der Hexenroute
Die Hexenroute verdankt ihren Namen dem Hexenweg in Bromberg, wo die E-Bike Fahrt beginnt. Hier lernst du auf sieben Tafeln und mit Hörelementen über die Hexenverfolgung in der Region am Beispiel der Kräuterfrau Afra Schickh. Für die Kids gibt’s auch fünf Bewegungsstationen. Da die E-Bike Route nur zwei Stunden dauert, kannst du das gut verbinden. Die E-Bikes borgst du dir bei der Bäckerei Bernhard aus. Von Bromberg geht’s mit dem Bike 21 Kilometer über Schlag und Thernberg zurück zum Startpunkt. Mach in Thernberg halt bei der Privatbrauerei Wolfsbräu, dem Geburtsort des Buckligen Welt Biers. Oder du schaust dir im Ort die Erzherzog Johann Dokumentation an. Zurück in Bromberg ist der Genussladen „Alles Schwarz“ einen Besuch wert.
Hexenroute, 02629 Bromberg

Auf der zweistündigen Radroute gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr. c Wiener Alpen/Christian Kremsl

KulTour-Route
Die KulTour Route startet und endet beim Zinnfigurenmuseum in Katzelsdorf. Du fährst durch Bad Erlach, Walpersbach, Klingfurth, Pitten und Lanzenkirchen. Zwei Stunden bist du unterwegs. Eine Stärkung gefällig? Kein Problem. En route erwarten dich nämlich zig kulinarische Erlebnisse. Das Hauben-Restaurant der Linsberg Asia Therme tischt in Bad Erlach asiatische Fusionsküche auf. À la Carte, regional und mit Vinothek. Du könntest auch den Nachmittag in der adult-only Therme verbringen, dann weiterradeln nach Pitten. Im Gastgarten des Café Knoll kannst du deinen Kalorienhaushalt jedenfalls mit hausgemachten Kuchen und Eis wieder in Balance bringen. Außer am Sonntag, da ist Ruhetag. Nach insgesamt 34 Kilometern kommst du am Ende der Tour wieder in Katzelsdorf an. Satt und glücklich. E-Bike-Verleih: Kupfer-Dachl, Gasthof Mühlendorfer, Pension Hendling und Therme Linsberg Asia.

KulTur-Route

Hauptstraße 69
2801 Katzelsdorf
www.buckligewelt.info/a-kultour-route

KulTur-Route, Hauptstraße 69, 2801 Katzelsdorf

Als Belohnung holst du dir auf dieser Route am besten ein erfrischendes Eis vom Eis Greissler.c Wiener Alpen/ Christan Kremsl

Dem Eis Greissler und der Steiermark Hallo sagen mit der Grenzlandroute
Die zweieinhalb Stunden lange Fahrt startest du beim Gasthaus Gansterer in Zöbern, wo du E-Bikes bekommst. Du radelst den plätschernden Zöbernbach entlang, teilweise am kühlen Waldrand. Bis nach Krumbach. Im Museumsdorf Krumbach kriegst du am Wochenende einen Eindruck vom Leben der bäuerlichen Bevölkerung in der Buckligen Welt des 16. Und 17. Jahrhunderts. In sechs wieder aufgebauten Gebäuden. Höhepunkt der Route ist der Eis Greissler. Wortwörtlich. Du erreichst ihn nach einer aussichtsreichen Strecke bergauf. Als Belohnung schleckst du Eissorten wie Grießschmarren oder Ziegenkäse auf der sonnigen Terrasse mit Blick über die Hügel. Über Zöbern geht es weiter Richtung Knollen. Nach Guggendorf kommst du auf einen Sprung in die Steiermark und streifst das waldreiche Naturschutzgebiet Joglland. Abschließend kommst du über Pichl nach 30 Kilometern wieder nach Zöbern zurück.

Grenzlandroute

Hauptstraße 23
2871 Zöbern
www.buckligewelt.info/a-grenzlandroute-e-bike

Grenzlandroute, Hauptstraße 23, 2871 Zöbern

Auf der Wechsel-Route legst du 800 Höhenmeter zurück. c Wiener Alpen/Christian Kremsl

Hoch hinaus mit der Wechsel-Route
Die E-Bikes leihst du dir beim Wexl Trail, aber in fünfzehn Minuten saust du damit geschwind zum Startpunkt beim Freibad in Aspang. Innerhalb von drei Stunden legst du dann fast 800 Höhenmeter zurück. Sportlich! Aber keine Sorge, auf dem Weg findest du viele Raststationen. Da wäre zum Beispiel das Alpengasthaus Platzer „Zum Wechselblick“ bei St. Peter. Auf 1000 m Seehöhe mit Blick über den Hochwechsel. Dort kriegst du ganztägig warme Küche und lokale Schmankerln wie Bauernspeck oder Käse. Irgendwann musst du dann weiter nach St. Corona am Wechsel. Dort lohnt sich ein Zwischenstopp in der Erlebnisarena zum Kraxeln, Biken und Coastern. Beim Zurückradeln nach Aspang geht’s nur noch bergab. Da bläst dir der frische Wind durch die Haare. Apropos frisch: Wie wär’s mit einer Erfrischung im Freibad zum Tagesende?

Wechsel-Route

Feistritz am Wechsel 145
2873 Feistritz am Wechsel
hwww.buckligewelt.info/a-wechsel-route-e-bike

Wechsel-Route, Feistritz am Wechsel 145, 2873 Feistritz am Wechsel

Das Windrad in Lichtenegg lässt sich auch besteigen. c Gemeinsame Region Bucklige Welt

Windige Aussichten über die Bucklige Welt mit der Windradroute
Die Windradroute startet in Lichtenegg, einer kleinen Gemeinde in der Buckligen Welt. Auf 770 Höhenmetern mit knapp über 1000 Einwohnern. Direkt beim Gemeindeamt schnappst du dir E-Bikes. Schon geht’s los auf eineinhalb Stunden Entdeckungsfahrt. Durch Lichtenegg und Hollenthon cruisend genießt du die satte Sommerlandschaft der Buckligen Welt. Das Highlight der Route ist – wer hätte es gedacht – das Windrad in Lichtenegg. Samstags oder sonntags kletterst du 300 Stufen hoch bis zur Aussichtsplattform. Sie ist vollverglast und du siehst das Rotorblatt an dir vorbei rasen. Dank dem Rundumblick hast du den Wechsel, den Schneeberg, die Tiefebene nach Wiener Neustadt und bei gutem Wetter sogar den Neusiedlersee vor der Nase. Da fühlst du dich auf einmal ganz klein und zugleich wie auf dem Gipfel der Welt. Anschließend geht’s weiter nach Hollerthon. Dort kannst du die Route mit der Hexenroute verbinden. Oder du radelst retour nach Lichtenegg.
Windratroute, 02643 Lichtenegg

Die Haßbachtal-Route steckt voller Genuss. c Gemeinsame Region Bucklige Welt

Genussradeln mit der Haßbachtal-Route
Die Haßbachtal-Route schreit nach Genussradeln. Jedoch musst du hier dein eigenes Bike mitbringen. Mit zweieinhalb Stunden und fast 30 Kilometern ist sie eine der längeren Routen. Los geht’s beim Gemeindeamt in Warth. Nach einigen Kilometern durch die Bucklige Welt kommst du zum Mostheurigen Zierhof der Familie Ungersbäck. Im Innenhof tischen dir Thomas und Veronika an den Heurigenterminen hofeigene Produkte, knuspriges Bauernbrot, Schnäpse und Most auf. Für die Kids gibt’s einen Spielplatz. Den Radweg weiter Richtung Heißenhof streifst du nach der Urbankapelle den Landgasthof Fally mit Gastgarten und Spielplatz. Wild aus eigener Jagd, selbstgemachte Marmeladen, Honig und Brände haben ihm drei Auszeichnungen eingebracht. Einige Kilometer nördlich in Haßbach steht auch das Jausengasthaus von Peter Maier hungrigen Radler*innen offen. Hier kannst du deine Batterien und auch die deines E-Bikes aufladen. Nach den ganzen Schmankerln und 500 zurückgelegten Höhenmetern radelst du über Kirchau zufrieden nach Warth zurück. PS: E-Bikes kannst du übrigens in Grimmenstein ausborgen und dann mit einer kleinen Anreise via Rad in die Tour in Warth einsteigen!
Haßbachtal-Route, 02629 Warth


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.