In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Gartenrast: Charmanter Landgasthof im Kärntner Radenthein

Gasthof Gartenrast

Uli Bacher führt die Gartenrast in Kärnten, einen idyllischen Brauereigasthof mitten im Grünen, mit moderner, regionaler Küche und eigenem Shilling-Bier.

von Michael Simmer / 20.03.2018

Jausenstation, Gasthof, Pension. Die Gartenrast im Kärntner Radenthein hat seit der Eröffnung 1927 schon viel erlebt. Zu Anfangszeiten war sie als Pension sogar rein vegetarisch. Uli Bacher, Sommelier und Absolvent der internationalen Braumeisterschule Doemens im bayrischen Gräfelfing, führt die Gartenrast gemeinsam mit seinem Bruder Martin. Auch wenn sich dieser in erster Linie um das dazugehörige Busunternehmen kümmert. Beides haben sie von den Eltern übernommen – und aus dem Haus einen charmanten Gasthof mitten im Grünen mit moderner Küche und eigenem Shilling-Bier gemacht.

Wirtshaus mit Brauerei

Die Gartenrast will dabei ein leistbarer Landgasthof sein, der etwas mehr für den Kunden auf Lager hat. Mehr, das sind in dem Fall gut 50 verschiedene Biersorten, rund 60 Weinpositionen und für einen Landgasthof ungewöhnliche Gerichte wie Tapas, Satay Spieße oder Asiatisches aus dem Wok. Daneben setzt das Team auf Wirtshausklassiker wie Kärntner Nudeln, Ochsenbackerl und Variationen vom Hendl mit Bauernhof-Garantie von der Firma Wech aus dem Lavanttal. Oder Fisch von Andreas Hofer aus Feld am See. Danach hausgemachte Süßspeisen und Kaffee der Kötschacher Kaffeerösterei San Giusto. Wer's eilig hat, wird in der Takeaway-Karte fündig.

In der Gartenrast trifft Tradition auf Moderne – das merkt man nicht nur in der Karte, sondern auch in den Gasträumen und im Panoramagastgarten, beides wurde in den letzten Jahren auf Vordermann gebracht. Die Ideen holen sich die Bachers bei ihren Reisen ins Ausland. Ganz wichtig war für Uli Bacher ein einjähriger Aufenthalt in der Schweiz, wo er für die Brauerei Egger in Worb tätig war. Dort fand der damalige Quereinsteiger die Motivation für den Eintritt in die Braumeisterschule Doemens – was die Gründung der Shilling-Brauerei zur Folge hatte. Das schenkt die Gartenrast heute in den Varianten Hell, Granat (halbdunkel) und Nock Ale (leicht, fruchtig-bitter) aus.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.