In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Badekantine 48: Nicht bloß ein Strandcafé

Kantine 48

Badekantine nennt sich das Lokal, eine pure Untertreibung. Mit regionaler Kreativküche legte die Kantine 48 in Bernstein im neuen Falstaff vier Punkte zu.

von Werner Ringhofer / 22.02.2015

Warum die Menschen ins Bad nach Bernstein fahren, lässt sich nicht genau festlegen. Natürlich weil sie baden wollen, viele aber auch zum  Essen. Betreiber Thomas Diezl und seine Frau Doris zählten früher zur Kategorie der Badegäste. Als die Kantine zur Übernahme ausgeschrieben war, wechselten sie die Perspektive und mieteten die Kantine. Klar war aber, dass mit Wurstsemmeln und Bier keine weiten Sprünge möglich waren. Also drückten die beiden auf die Reset-Taste und begannen mit einem völlig neuen Konzept.

„Der Süden beginnt in Bernstein“, ist das Mantra der Kantinen-Mannschaft. Mediterrane Küche mit einem starken Bekenntnis zu regionalen Wurzeln hat sich die Kantine zum Erfolgsrezept gemacht. Schinkenfleckerln mit Octopus, Ochsenwangerln und für den kleinen Hunger stehen Erdäpfelwürste und Nudelgerichte auf dem Programm.

Die Kochmannschaft wechselt immer wieder. Bekannte Namen waren bereits hinter dem Herd zu finden, etwa der nomadisierende Society-Koch Bernie Rieder, Thomas Holzapfel und Michael Bauböck. Diese Saison ist Klaus Mally am Ruder, wieder mit dem Gute-Laune-Sommer-Rezept: mediterran und modern.



Artikel teilen

Artikel archivieren

A-List Newsletter




weitere Insider und Tipps in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl