In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Vegane Küche für die Leopoldstadt

Harvest

Der Karmeliterplatz hat ein veganes Lokal. Zwischen dem Kulturcafé Tachles und der italienischen Vinothek Spezerei siedelte sich das Harvest an.

von Nina Glatzel / 02.02.2015

Giftgrün leuchtet es allabendlich von den Tischen am Karmeliterplatz 1. Bridget ist gelandet. Bridget ist der Hausdrink des veganen Bistrots Harvest. Seit der Eröffnung serviert Inhaber Marcus Westenberger die Mischung aus Weißwein, Soda, Limette, Minze und Kleelikör.

Klingt experimentell? Macht nichts, denn Experimentieren ist im Harvest angesagt. Immer wieder erklärt Marcus Westenberger zunächst, was in den Speisen enthalten ist. Ein Knödel mit Rührei? Ja, allerdings mit Räuchertofu. Eine Waldbeer-Streifentorte ganz vegan? Ja, mit Dinkelmehl, Sojajoghurt und Agar-Agar. Mittags lernen Gäste die veganen Speisen beim Buffet kennen, durch Faschierte Laibchen aus Sojafleisch, Balsamicolinsen mit Steinpilzpolenta oder Zucchini-Hirsestrudel. Abends kredenzt das Harvest die Tagesgerichte (vom Mittagsbuffet) dann à la carte, Standardspeisen wie das Clubsandwich oder die Gemüsesulz gibt’s außerdem. Samstag, Sonntag und Feiertag ist Brunch mit Kaffee oder Tee angesagt. Westenbergers Lebensgefährtin Viola Kattner kocht (beide sind seit über 20 Jahren Vegetarier), der Chef selbst organisiert und serviert. Mit Vorliebe natürlich Bridget, seine Eigenkreation und Westenbergers Antwort auf den „Hugo“.



Artikel teilen

Artikel archivieren

A-List Newsletter




weitere Insider und Tipps in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl