In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Wien: Zweite Herzilein-Papeterie im Ersten

Herzilein-Papeterie

Vor über zehn Jahren gründete Sonja Völker die Marke Herzilein, seither ist sie auf Expansionskurs. Eine Papeterie in der Wollzeile ist ihr neuester Coup.

von Nina Glatzel / 09.05.2016

In ihrer Kindermode sieht man Heidi Klums Töchterchen Leni, der Swarovski-Clan kauft in regelmäßigen Abständen ihre Läden leer: Sonja Völker feiert mit ihrer Marke Herzilein seit 2005 Erfolge. Und ist auf Expansionskurs – zwei Kindermodegeschäfte, eine Stoffwerkstatt mit Näh-Café und das Herzilein-Apartment, das man über Airbnb buchen kann, zählen zu ihrem Portfolio. Vor zwei Jahren kam noch eine Papeterie hinzu, in der Westbahnstraße installierte Herzilein einen Conceptstore rund um Papierwaren. Dieses Konzept verdoppelte Sonja Völker nun. In der Wollzeile eröffnete sie die zweite Herzilein-Papeterie.

Im ehemaligen Modehaus Turczyanski verkauft Sonja Völker jetzt Notizbücher, Kalender, Geschenkpapier und Grußkarten. „Ich möchte dazu animieren, öfters Papier und Stift in die Hand zu nehmen", sagt sie. "Eine persönliche Botschaft bedeutet mehr als eine flüchtig getippte Sms“, ist die Geschäftsfrau überzeugt. Sogar ein hauseigener Kalligraph steht in der Herzilein-Papeterie zur Verfügung – er gestaltet Einladungen, Tischkarten und Fotoalben ganz individuell. Mit einer Feder bringt er kunstvoll zu Papier, was die Kunden sich vorstellen ­– und sorgt damit für einen einzigartigen Touch.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.