In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Insider Wien: Sebastian Menschhorn

Sebastian Menschhorn

Stil, Form und Funktion vergangener Epochen übersetzt Designer Sebastian Menschhorn in zeitgenössische Entwürfe. Seine Kunden: Hermès, Augarten Porzellan, Lobmeyr, Backhausen.

von Nina Glatzel / 29.09.2015

Mit Jarosinski & Vaugoin kollaborierte er für die aktuelle Wien Products Collection 2015.

Ihre Entwürfe haben „die Geschichte als Wurzel und erzählen neue Geschichten“. Welche Geschichte erzählt ihr Tafelbesteck für die Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin?
Ich erzähle von der Leichtigkeit. Jarosinski & Vaugoin hat aus dem 19. Jahrhundert Neorokokobestecke. Deren fast amorphe Asymmetrie fand ich anregend. Wir sind keine geometrischen Gebilde, und eine weich geformte Rocaille kann sehr gut in der Hand liegen. So entwickelte ich Formen, die wie Ornamente aussehen, aber sehr ergonomisch sind. Mein Besteck handelt von der Vereinigung von Funktion und Ornament - und das ergibt Leichtigkeit.

Jarosinski & Vaugoin - Die Silberschmiede

Zieglergasse 24
1070 Wien
+43 1 5233388
www.vaugoin.com

Jarosinski & Vaugoin - Die Silberschmiede, Zieglergasse 24, 1070 Wien
Mit modernen Ideen haben Sie auch Traditionsunternehmen wie Lobmeyr oder A. E. Köchert ausgestattet. An welchem Ort in Wien werden Sie nostalgisch?
In der geographischen Mitte der beiden – am Donnerbrunnen. Für mich ist er der schönste Brunnen Wiens und ich mag das 18. Jahrhundert. Maria Theresia war übrigens über die Nackheit der Figuren so empört, dass sie sie einschmelzen lassen wollte. Eingeschmolzen wurden sie glücklicherweise nicht, aber entfernt. Mindestens 100 Jahre waren sie daraufhin verschwunden.

Donnerbrunnen

Neuer Markt
1010 Wien

Donnerbrunnen, Neuer Markt, 1010 Wien
Wenn Sie an die Kombination Tradition und Moderne denken: Welcher Ort in Wien bekommt das besonders gut hin?
Das MuseumsQuartier. Seine Architektur aus dem 18. ,19. und 20. Jahrhundert ergeben sehr harmonisch einen tollen Ort, an dem Kunst und Kultur zu erleben ist. Auch nennenswert: der Michaelerplatz, wo das Looshaus zur Zeit seiner Entstehung als weit weniger harmonisch empfunden wurde.

MuseumsQuartier Wien

Museumsplatz 1/5
1070 Wien
+43 523 58811712
www.mqw.at

MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1/5, 1070 Wien
Als Grafik- und Produktdesigner gehen Sie mit einem wachen Auge durch die Stadt. Welcher Ort ist Ihnen erst kürzlich ins Auge gestochen?
Immer wieder das Looshaus. Die Schönheit der Materialien ist bestechend, die Steinmaserungen, die Hölzer und das Funkeln der geschliffenen Gläser ... Wirklich gerne mag ich auch die Typografie von Beschriftungen auf Sozialbauten der 30er Jahre. Die haben oft sehr eigenwillige und damit anregende Details.

Looshaus

Michaelerplatz 3
1010 Wien
www.adolfloos.at

Looshaus, Michaelerplatz 3, 1010 Wien
Erzählen Sie uns von der schönsten Neueröffnung der vergangenen Monate?
Schokov, das Schokoladegeschäft, hat eine Filiale am Rudolfsplatz eröffnet. Das ist für mich sehr praktisch, weil um die Ecke. Dort gibt es meine Lieblingsschokolade und die Schachteln sind von mir gestaltet.
Schokov, Rudolfsplatz 7, 1010 Wien
In einem Interview haben Sie gesagt, Design sei das „Spannungsfeld zwischen Technik und Kunst“ und würde im Idealfall mit einer „Benützungsidee“ produziert. Wo haben Sie zuletzt ein Stück Design gekauft?
Bei Lobmeyr. Da findet man alles aus Glas und Porzellan in bester Qualität. Besondere Dinge, die nicht nur Ding sind, sondern Ausdruck von Kultur. International hat Lobmeyr einen Spitzenruf. Viele Wiener wissen gar nicht, was da in ihrer Stadt los ist. Ebenfalls toll: feinedinge – Porzellan von Sandra Haischberger (Margaretenstraße 35). Mir ihr arbeite ich gerade an einem besonders schönen Projekt.

Lobmeyr

Kärntner Straße 26
1010 Wien
+43 1 5120508
www.lobmeyr.at

Lobmeyr, Kärntner Straße 26, 1010 Wien
Bei der Gelegenheit: Gibt es ein Unternehmen, mit dem Sie gerne zusammenarbeiten würden?
Ja, Cartier – für eine riesige Schmuckkollektion!
Cartier, Kohlmarkt 1, 1010 Wien
In Ihrer Freizeit: Wo verbringen Sie mit Freunden einen ausgelassenen Abend?
Was ganz bald wieder dran kommt, ist das Nihonbashi. Für mich der beste Japaner in Wien. Er serviert Kaiseki wie in Japan - eine Komposition aus vielen raffinierten, kleinen Gerichten.

Nihonbashi

Kärntner Straße 44
1010 Wien
+43 1 8907856
www.nihonbashi.at

Nihonbashi, Kärntner Straße 44, 1010 Wien
Ihre Lieblingsbar, wenn um Mitternacht noch nicht Schluss sein soll?
Die Loosbar, der Superklassiker.

Loosbar

Kärntner Durchgang 10
1010 Wien
+43 1 5123283
www.loosbar.at

Loosbar, Kärntner Durchgang 10, 1010 Wien


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.