In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Insiderin Wien: Alexandra Grausam

das weisse haus

Alexandra Grausam ist Kulturmanagerin, Kuratorin und Restauratorin. Sie leitet das weisse haus, einen der bekanntesten Alternative Art Spaces der Stadt.

von Michael Simmer / 11.06.2018

Was ist Ihnen in den letzten Monaten Neues im Wiener Kunstgeschehen aufgefallen? Gibt es Trends?
Ich bin kein großer Fan vom Begriff Trend, ein Trend ist oft nur kurzlebig. Viel getan hat sich in den letzten zwei Jahren im Bereich der jungen, neuen Galerien wie Vin Vin und Galerie Nathalie Halgand (Stiegengasse 2) oder auch Gianni Manhattan (Wassergasse 14). Und ich hoffe sehr, dass sie nicht kurzlebig sind, weil sie so diesem Bereich großartig gut tun!

Vin Vin Gallery

Bartensteingasse 14
1010 Wien
+43 699 11209624
vinvin.eu

Vin Vin Gallery, Bartensteingasse 14, 1010 Wien
Sie leiten das weisse haus in der Hegelgasse 14. Welche Neueröffnung im Grätzl gefällt Ihnen besonders gut?
In-dish ist eine wunderbare Neueröffnung gleich bei uns ums Eck. Gutes, pures Essen. Vor kurzem habe ich mir ein Abendessen im Liebsteinsky (Schubertring 6) gegönnt – das war auch herrlich! Ein Klassiker bei uns im Team ist natürlich das Essen im Pho-Saigon (Hegelgasse 17), gleich vis-a-vis vom weissen haus.

In-Dish

Schwarzenbergstraße 8
1010 Wien
+43 664 4219383
in-dish.at

In-Dish, Schwarzenbergstraße 8, 1010 Wien
Wie wichtig sind alternative Art Spaces für eine Stadt wie Wien. Verraten Sie uns Ihre Favoriten?
Alternative Kunstinstitutionen – egal ob klein oder groß – sind natürlich wesentlich für eine lebendige Stadt. Essentiell zum Experimentieren für Künstler und Kuratoren, egal ob jung oder etabliert, und am idealsten erfahrbar auch für Menschen außerhalb der Kunstszene. Ein heißer Tipp diesbezüglich ist das neueröffnete Ve.sch. Für mich neu habe ich zuletzt die Zentrale (Neulerchenfelder Str. 52) entdeckt, die so spannendes Programm mit so wenig Mitteln macht!

Ve.Sch

Wehlistrasse 27b
1200 Wien
+43 676 6748796
www.vesch.org

Ve.Sch, Wehlistrasse 27b, 1200 Wien
Welche jungen Künstler der Stadt sollten wir im Visier haben?
Ich habe dieses Jahr im weissen haus einen Schwerpunkt auf die Präsentation von Einzelpositionen gelegt und bin begeistert von den Künstlern, die ich dafür ausgewählt habe. Der Beginn lag bei Felix Benedikt Sturm, aktuell zu sehen sind Joechl Tragseiler und eine wunderschöne Filminstallation von Antoinette Zwirchmayr. Ich freue ich mich jetzt schon besonders auf die Arbeiten von Timotheus Tomicek, die ab 16.5. bei uns zu sehen sein werden. Im Herbst folgt dann noch Nives Widauer. Alles Künstler, die mich sehr begeistern!
In welcher Bar feiern Sie mit ihrem Team eine gelungene Ausstellungseröffnung?
Da wir alle große Fans von Zweitbester sind, ist für uns die beste Bar natürlich Luster!

Luster

Windmühlgasse 32
1060 Wien
+43 1 2642364
www.luster.bar

Luster, Windmühlgasse 32, 1060 Wien
Ein Shoppingtipp für nachhaltige Mode?
Ich bewundere Menschen, die mutig ein kleines Geschäft eröffnen und damit ihr Leben zu bestreiten versuchen. Meine neueste Entdeckung, an der ich fast jeden Tag vorbeigehe, ist Amour Fou in der Barnabitengasse. Die schönste, nachhaltige Unterwäsche und Bademode, die ich kenne!

Amour Fou

Barnabitengasse 14
1060 Wien
+43 660 2002295
www.amour-fou.at

Amour Fou, Barnabitengasse 14, 1060 Wien
Einer Ihrer Künstler fragt Sie nach einem leistbaren Hoteltipp. Was sagen Sie ihm?
Magdas Hotel ist immer ein guter Tipp! Und ich bin schon gespannt auf den neuen Anbau vom Hotel Das Triest (Wiedner Hauptstraße 12), obwohl das wohl nicht unter die Kategorie leistbar fällt. Wie auch das Hotel Altstadt Vienna (Kirchengasse 41), das immer ein wunderbarer Ort für einen kleinen Urlaub ist!

magdas Hotel

Laufbergergasse 12
1020 Wien
+43 1 7200288
www.magdas-hotel.at

magdas Hotel, Laufbergergasse 12, 1020 Wien
Sie sind selbst Mutter. Haben Sie gute Tipps, um Kindern in Wien alte und neue Kunst zu vermitteln?
Das Kinderprogramm im Belvedere 21 (Arsenalstraße 1) und im MAK bietet immer wieder etwas Neues und erfreut meine Kinder sehr.

MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst

Stubenring 5
1010 Wien
+43 1 711360
www.mak.at

MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst, Stubenring 5, 1010 Wien
Wo ist Wien eine Weltstadt?
Ich frage mich, was macht das Gefühl einer Weltstadt aus? Ist es Trubel, viele Menschen vieler Nationen, große Parks? Dann ist es das turbulente Leben am Naschmarkt. Bei den unglaublich vielen Besuchern der Vienna Contemporary letztes Jahr habe ich mich ebenfalls gefühlt, als könnte diese Kunstmesse in vielen Großstädten der Welt so stattfinden.
Naschmarkt, Naschmarkt, 1060 Wien


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.