In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Kaiserlich: Private-Suite im Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn Grand Suite

Wohnen wie der Kaiser – mit Salon, Wohnzimmer, zwei Schlafzimmern, zwei Bädern, Blick auf den Schlosspark und die Gloriette. Die Schloss Schönbrunn Grand Suite der Austria Trend Hotels punktet mit royalem Flair und Service.

von Michael Simmer / 04.04.2017

Ein romantisches Fleckchen, das sich Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth einst für ihre prachtvolle Sommerresidenz im 13. Wiener Gemeindebezirk ausgesucht haben. Das haben auch die Austria Trend Hotels erkannt und haben das Schlossapartment, den ehemaligen Wohnort der "roten Erzherzogin" Elisabeth Marie von Österreich, gemeinsam mit dem Schloss Schönbrunn zur eleganten Suite im imperialen Stil umfunktioniert. Inklusive Glanz, Prunk und Pracht von anno dazumal. Zu mieten für Privatpersonen – das hätte es zu Kaisers Zeiten nicht gegeben.

Es ist schon ein sehr einmaliges Erlebnis, die Gäste erleben das Schloss, wie es kaum ein Wiener kennt: nachts, verlassen, still, ohne Trauben von Touristen, Fotografen und posierenden Paaren. In genau diesen Genuss kommen die Gäste der Grand Suite, Highlight ist anschließend die Nächtigung in ebendieser.

Auf 167 Quadratmetern besteht die Luxuswohnung aus zwei Schlafzimmern, zwei Badezimmern, Salon und geräumigem Wohnzimmer – genug Platz für insgesamt bis zu vier Gäste. Und nicht zu vergessen die traumhaft schöne Aussicht über den angrenzenden Schlosspark bis zur Gloriette.

Damit das royale Feeling auch auf den Teller kommt, kümmert sich das nahegelegene Austria Trend Parkhotel Schönbrunn – ehemals das Gästehaus des Kaisers höchstpersönlich – ums Frühstück. Kleiner Tipp: Auf Wunsch kümmern sich die Damen und Herren des Hotels auch um Dinner, Limousinen- oder Fiakerfahrt durch den Schlosspark. Viel nobler wäre es zu Kaisers Zeiten wohl auch nicht zugegangen.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.