In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Le Meridien Wien: Chillen im Ringstraßenpalais

Le Meridien

Das Le Meridien beim Wiener Opernring setzt auf echte Pflanzen und Aperitivo-Nightlife. Auch Hunde sind im Designhotel gern gesehene Gäste.

von Daniela Illich / 02.05.2018

Wer in Zukunft ins Wiener Le Meridien möchte, geht nicht mehr zum Opernring. Das Hauptentrée des Arthotels liegt am Robert-Stolz-Platz, die aufgestellten Sessel rund ums Grün nutzen die Gäste fleißig als Chill-out-Area. Überhaupt ist alles irgendwie chilliger und besonderer geworden.

Viel Grün und Aperitivo

Der Eingang schaut aus wie die Londoner Kinos der 50er-Jahre, durch eine schimmernde Box geht man in die Lobby. So beschreibt Stephan Ferenczy von den Behf-Architekten – gestalteten auch das Hotel Lamée und das Loisium in Ehrenhausen – die ersten Eindrücke im Haus. Grün ist es dann auch drinnen. Echte Pflanzen schweben über den Köpfen und machen aus der offenen Lounge ein Gartenhof-Restaurant mit unterschiedlichen Ebenen. Ein raumhohes Regal trennt diesen Bereich von jenem, wo das Frühstücksbuffet serviert wird. In der "Bibliothek" steht auch so ein New York-Style-Regal, außerdem große Tischgruppen und Nischen mit gepolsterten Sitzbänken.

Eine Lifestyle-Bühne hat das Le Meridien auch, das ringseitige You. In der Restaurant-Bar wird alles geboten, was "einen verheißungsvollen Abend ausmacht": Aperitivo, DJ, Nightlife.

Auf den Hund gekommen

Auch Hunde sind im Designhotel gern gesehene Gäste, auf die Vierbeiner wartet im Zimmer sogar eine kleine Überraschung: Das Team platziert vorab Hundebettchen, Wasser- und Futternapf samt Leckerlis. Hunde-Highlight ist ein personalisierter Kauknochen aus natürlich abgeworfenem Hirschgeweih, wo der Name des Wauwaus eingraviert ist. Das geht freilich nur, wenn der Name auch bei der Reservierung bekannt gegeben wird.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.