In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Vollpension bezieht fixes Quartier

Vollpension

Aus einem erfolgreichen Pop-up-Konzept wurde ein permanentes Social Business. Vollpension forever heißt es nun im Freihausviertel.

von Nina Glatzel / 05.06.2015

Was 2012 als einmalige Social-Design-Intervention während der Vienna Design Week geplant war, wird nun zur fixen Institution in der Schleifmühlgasse: die Vollpension, ein Café, in dem ältere Menschen für jüngere backen, ein Ort des Generationenaustausches, ein Platz, um für SeniorInnen Anschluss zu schaffen. Seinerzeit von den Gebrüdern Stitch gegründet, mittlerweile zu einem Unternehmerteam rund um Projektleiterin Hannah Lux gewachsen. Ihren permanenten Wohnsitz bezog die Vollpension am 4. Juni.

Sechs Tage die Woche rattern in der Vollpension nun die Mixer, trällern die Plattenteller und schnattern die Tratschmäuler. Wie in der Vergangenheit serviert das Café die selbsternannten "geilsten Mehlspeisen der Stadt" sowie das Hausgetränk Eierlikör und pikante Klassiker à la Toast Hawaii. In der offenen Showküche können Gäste den backenden SeniorInnen bei der Arbeit zusehen. Neu ist, dass neben süßen und sauren Naschereien auch warme Hausmannskost wie Schweinsbraten und Krautfleckerl fabriziert werden. Auch Gastro-Exotiker wie gebackene Mäuse, Buchteln mit Vanillesauce oder Käseigel dürfen in der Vollpension nicht fehlen. In diesem Sinne: "Setzt´s eich her, samma mehr!". Auf Lieblingsmehlspeisen und spannende Lebensgeschichten.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.