In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Wien: Völlerei eröffnet am Yppenplatz

Völlerei

Gegenüber von Wirr und Staud's entsteht ein neues Lokal am Yppenplatz. Es heißt Völlerei und ist als modernes Wirtshaus angelegt.

von Nina Glatzel / 13.02.2017

Diana Fritz und Lukas Lang kommen beide aus Vorarlberg. Sie: ehemalige Eventmanagerin beim Luxushotel Park Hyatt. Er: Inhaber der Bar Brauhund, die sich im 15. Bezirk auf Craft Beer spezialisiert hat. Gemeinsam übernahmen die langjährigen Freunde das Café Engelmaier am Yppenplatz. Sie machten daraus ein modernes Wirtshaus, das den Namen Völlerei trägt. Voraussichtlicher Start des Lokals ist am 8. März.

Schon länger sei man auf der Suche nach einer lässigen Location gewesen, erzählt Diana Fritz. "Ein Freund von uns, der am Yppenmarkt Kärntner Kasnudln verkauft, hat mitbekommen, dass der Café-Inhaber in Pension gehen möchte". Diana und Lukas überlegten nicht lange, "da die Location unserem Konzept entspricht". Ihr Konzept? Das sind klassische Speisen mit modernem Touch. Ohne fixe Speisekarte, mit wechselnden Tagesgerichten. "Wir werden Schnitzel ebenso anbieten wie die berühmten Schweizer Capuns – das ist Spätzleteig, der mit Bündnerfleisch in ein Mangoldblatt eingewickelt wird und mit cremiger Käsesauce daherkommt". Österreichische Weine und österreichisches Bier serviert das Duo dazu: Schwechater Zwickl und das Vorarlberger Frastanzer Bier. Jeweils ein Craft Beer kommt offen vom Zapfhahn.

Optisch haben Diana und Lukas am Vorgängerlokal "Kosmetik" betrieben. Sprich: die alte Holzvertäfelung blieb, wurde aber dunkler gestrichen. Neu sind die Bar, die mit einem befreundeten Tischler ausgeklügelt wurde, und das Lichtkonzept. Auch die Wände wurden wieder weiß – 60 Jahre Rauchen im Café hatte seine Spuren hinterlassen.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.