Vegan, sizilianisch, orange: Neue Restaurants und Bars in Wien - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Wien: Neue Bistros, Bars und Restaurants

Bucketlist für Foodies im Frühling 2022: Spannende neue Lokale in Wien, in denen du deinen Appetit auf Gemüse stillen, aufregende Weine verkosten und den Blick auf Donaukanal und Altstadt genießen kannst.

von Johannes Wagner / 19.04.2022

Der Reigen an Neueröffnungen in Wien geht weiter. Schanigärtengesunde Küche, Veganes und Vegetarisches - in der Gastronomie wird immer mehr auf vollwertige, regionale und saisonale Produkte gesetzt. Wenn du oft in neuen Lokalen bist, sind dir Begriffe wie Farm-to-table oder Leaf-to-root sicher ein Begriff. Vegane Geschmackserlebnisse, wie du sie zuvor vielleicht noch nicht kanntest, tischt das Jola am Salzgries auf. In der Neubaugasse werden bunte Pizzen mit veganem Käse bestreut. Und das & flora fokussiert ganz auf die Gemüseküche.

Was ist noch neu auf der Bucketlist für neue Restaurants in Wien? Authentische sizilianische Küche, ein neues Deli der Mochi-Familie mitten in der Stadt und ein Wirtshausupdate vom feinsten. Wenn Drinks bei dir im Vordergrund stehen, dann besuchst du am besten das Loup Garou, ein neuer Hotspot für Naturweinliebhaber oder die Istros Rooftop Bar, mit einem beeindruckenden Blick über den Donaukanal.

Noch mehr neue Lokale in Wien? Findest du hier!

Das Jola im ersten Bezirk. c Jola

Jola: Vegane Spitzenküche
Jonathan Wittenbrink ist Anfang 30, kochte anfangs in der Schwarzwaldstube in Baiersbronn, war die vergangenen Jahre beim vegetarischen Spitzenkoch Paul Ivic im Tian als Sous-Chef und im Tian Bistro als Küchenchef zu Gange. Nun geht er einen Schritt weiter und setzt mit seinem neu eröffneten Restaurant auf veganes Fine Dining. Er führt das Jola gemeinsam mit seiner Freundin Larissa – damit steht auch fest, wofür Jola steht: Jonathan und Larissa. Am Salzgries wird dir vegane Küche in mehreren Gängen geboten. Die Basis bilden regionale Zutaten, die immer im Mittelpunkt stehen. Ein vertrauenswürdiger Kontakt zu den lokalen Lieferant*innen ist Wittenbrink besonders wichtig. Wenn du wissen willst, was Gemüseküche kann, ist es ein Pflichtbesuch.
Jola, Salzgries 15, 1010 Wien
Reznicek: Wirtshaus in neuem Look
Manchmal braucht es ein wenig Veränderung, damit man nicht in Vergessenheit gerät. So geschehen beim Reznicek mit der hölzernen Schank und der Wiener Küche mit Beuschel und Co. Das traditionsreiche Wirtshaus hat mit Simon Schubert einen neuen Betreiber gefunden - ein Sommelier, der zuletzt im Aend tätig war. Er hat es gemeinsam mit Küchenchef Julian Lechner, der ebenfalls im Aend, bei Mraz & Sohn oder im Café Kandl hinterm Herd stand, übernommen und mit Bedacht renoviert. Den Spagat zwischen traditionellem und zeitgenössischem führt das Duo in den Speisen weiter. Die Weinauswahl kann auch was. Ein Platz im Schanigarten, das ist so Wien.
Reznicek, Reznicekgasse 10, 1090 Wien

Bei &Flora wartet gesunde Küche und farbenfrohe Gerichte.

&flora: Root to Leaf
Gesunde Küche, die Freude macht, bekommst du im & flora im Hotel Gilbert. Küchenchefin Parvin Razavi setzt bei ihren farbenfrohen Gerichten auf viel Gemüse und orientalische Geschmacksnoten. Gleichzeitig bringt sie auch Einflüsse aus der nordischen Küche auf den Teller. Fleisch ist bei Razavi nur Nebendarsteller und der ökologische Aspekt bei der Auswahl der Produkte von großer Bedeutung. Sie kocht „Root to Leaf“, das bedeutet, dass Obst und Gemüse komplett verarbeitet werden, was mehr Geschmack und weniger Abfälle verspricht und in Kombinationen wie Sellerie-Miso-Orange-Grapefruit-Granatapfel, Rüben-Feige oder Kürbisspalten-Granatapfel-Haselnuss-Salsa mündet. Einige Zutaten kommen sogar direkt vom eigenen Dachgarten, andere stammen von regionalen Betrieben, darunter Brot von Öfferl, Käse von Jumi oder Kaffee von Süssmund.
&Flora, Breite Gasse 9, 1070 Wien
Cucina Ballerini: Sizialianischer Wind in Hernals
Frischen Wind in eine gastronomisch eher arme Gegend bringt der Sizilianer Riccardo Ballerini mit der Cucina Ballerini, einem neuen italienischem Lokal in Hernals unweit der U-Bahn-Station Alser Straße. Dort wird dir sizilianische Küche geboten mit Antipasti, Käse, Wurst, Meeresfrüchte, Pasta, reichlich Fisch, vor allem Thunfisch oder auch Bottarga, gesalzener und getrockneter Fischrogen. Und natürlich Weine aus dem südeuropäischen Nachbarland. Als Nachspeise bekommst du hausgemachte Cannoli, eine traditionelle Speise aus Sizilien, die du ohnehin bislang viel zu selten in Wien fandest.

Cucina Ballerini

Hernalser Hauptstraße 33, 1170 Wien
+43 665 6562 9330
www.cucina-ballerini.business.site/

Cucina Ballerini, Hernalser Hauptstraße 33, 1170 Wien

Philippinische Fusionsküche gibt es im Lolo & Lola!

Lolo & Lola: Essen wie bei den Großeltern
Bei Lolo & Lola in der Burggasse bekommst du philippinische Fusionsküche, also klassische südostasiatische Gerichte, neu interpretiert und mit österreichischen Zutaten verfeinert. Der Fokus liegt auf vegetarischen und veganen Speisen. Etwa Bicol mit Sojageschnetzeltem, Ingwer, Kokos und Reis, das Glasnudel-Gericht Pancit und Kare Kare mit saisonalem Gemüse in Erdnussbuttersauce. Earl Valencia, der Inhaber des Lokals, ist auf den Philippinen aufgewachsen und 1999 nach Österreich gekommen. Er verfügt über viel Erfahrung in der Gastronomie und war zuletzt Restaurantleiter beim Motto am Fluss. Lolo & Lola heißt übersetzt Opa und Oma, ihnen und der Küche ihrer Heimat widmet Valencia sein Lokal. Wenn dir Gerichte wie Adobo, Kaldereta oder Sio Mai immer noch nichts sagen, dann kannst du das jetzt ändern.

Lolo & Lola

Burggasse 19
1070 Wien
+43 1 36 10 333
www.lolo-lola.at

Lolo & Lola, Burggasse 19, 1070 Wien

Kreative vegane Pizzas, die auch für das Auge schön sind.

Wolke: Pizzaheaven für Veganer
Eine gesunde Ernährung hat für viele Menschen Priorität, auf Genuss verzichten möchten sie aber nicht. So geht es auch dem Unternehmer Hank Genotte, der selbst seit vielen Jahren Wert auf gesunde Ernährung legt und sich schon mit zahlreichen Gastroprojekten in Wien einen Namen gemacht hat. In seinem neuesten Lokal, der Wolke, wird dir neapolitanische Pizza mit kreativem Touch serviert. Als passionierter Instagram-Influencer weiß Hank: das Auge isst mit. Du kannst Pizza in unterschiedlichen Farben bestellen, besonders fotogen mit lila Süßkartoffel-Creme anstelle von Tomatensauce. Dank Lokalen wie diesem, das Genotte gemeinsam mit Matteo Minante betreibt, erlebt die Pizza gerade einen neuen Hype in Wien. Einen kleinen Schanigarten im Innenhof hat die Wolke auch.
Wolke, Neubaugasse 34/8, 1070 Wien

Feine japanische Spezialitäten – zum dort Essen oder to go.

o.m.k. 1010: Zuwachs in der Mochi-Familie
Wenn die Mochi-Macher Eduard Dimant und Tobi Müller ein neues Lokal eröffnen, ist die Vorfreude groß. So war es auch beim neuen o.m.k. 1010 am Hohen Markt, dem zweiten Standort und laut Betreibern der großen Schwester vom kleinen o.m.k. in der Praterstraße. In der japanischen Gourmetgreisslerei, deren Räumlichkeiten zuvor eine Wäscherei genutzt hat, bekommst du ausgewählte Lebensmittel, Craft Biere, hausgemachte Limonaden, Weine, das Mochi „Do it yourself-Angebot“ und du kannst jetzt auch die beliebten Sandos bestellen. Von Gerichten, die du vielleicht bereits aus dem zweiten Bezirk kennst, bekommst du am Hohen Markt spezielle, neue Varianten zum Mitnehmen, aber auch zum Vor Ort genießen. Die Küche, die ganz Wien begeistert, landet damit endlich auch in der Innenstadt.

O.M.K. Deli

Hoher Markt 2
1010 wien
+43 1 212 36 48 01
www.o-m-k.com

O.M.K. Deli, Hoher Markt 2, 1010 wien
Loup Garou: Orangeweinoase
Unfiltrierten Weine scheinen in Wien ein Nischenthema zu bleiben. Schade eigentlich, denn in der Welt der Orangeweine kannst du so vieles entdecken. Eine neue Bar, die eine beachtliche Auswahl naturbelassener Weine im Angebot hat, findest du jetzt mit dem Loup Garou in der Zieglergasse. Damit es zu den spannenden Tropfen auch eine Unterlage gibt, schwingt Jakob Bergholtz die Kochlöffel. Er stand zuvor im Café Kandl am Herd und bereitet im Loup Garou passend zum Wein schöne Bistrogerichte zu. Hinter dem Konzept stehen Gianni Ciaccia und Gilles Reuter, die auch schon bei der frequenzstarken Wiener Cocktailbar Parfümerie ihre Finger im Spiel haben und das Café Wolfgang betreiben.
Loup Garou, Zieglergasse 38, 1070 Wien
1870: Gaumenfreuden im Grand Hotel
Restaurant, Terrace, Lounge, so lautet der Beiname des 1870. Das neue Pop-up-Restaurant im 7. Stock des Wiener Grand Hotels, wo zuvor das Le Ciel von Toni Möhrwald beheimatet war, bietet traditionelle Küche mit modernen Nuancen. Küchenchef ist Jürgen Lengauer, der bereits im Rainers Hotel für die kulinarische Ausrichtung verantwortlich war und damit auch Erfahrung im Hotelleriebetrieb mitbringt. Auf der Speisekarte findest du neu interpretierte Klassiker der österreichischen Küche, aber auch Gerichte mit exotischen Einflüssen, so zum Beispiel gebeiztes Schweinefilet mit einem Wasabi Twist. Dennoch wird bei den Grundzutaten auf Regionalität und Saisonalität geachtet. Und auf ein ausreichend großes vegetarisches und veganes Speisenangebot. Der Name ist historisch und geht auf das Gründungsjahr des Grand Hotels zurück. Das erste 5 Sterne Hotel Wiens wurde 1870 eröffnet.
1870 – Restaurant Terrace Lounge, Kärntner Ring 9, 1010 Wien

Vom Istros aus hast du einen super Blick auf den Donaukanal. c www.schubert-photography.at

Istros Rooftop Bar: Über dem Donaukanal
Die neue Istros Rooftop Bar mit Blick auf den Donaukanal und die Innenstadt auf der anderen Seite des Ufers lädt zum Treffen nach der Arbeit in die Obere Donaustraße ein. In der griechischen Mythologie ist Istros der Flussgott, als Ister wurde bereits in der Antike der Unterlauf der Donau bezeichnet, passend dazu der Name der Bar am Dach des Hotels Radisson Red Vienna. Die Konstruktion der Bar auf dem Dach des Hotels, die du von weitem gut erkennen kannst, sieht aus wie gläserne Gewächshäuser. Davor gibt es einen Außenbereich, wo du deinen Cocktail mit Aussicht trinken kannst. Ist es draußen zu frisch, sitzt du drinnen auf einem der Sofas. Ein paar kalte und auch warme Snacks, die kulinarisch zwischen Europa und Asien angesiedelt sind, bekommst du selbstverständlich auch.
Istris Rooftop Bar, Obere Donaustrasse 61, 1020 Wien


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.