In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Wien: Frischer Wind für das Zuppa

Zuppa

Heidi Mayrhofer übernahm das Zuppa unweit von Hauptuni und Altem Akh-Campus. Neben altbewährten Suppen und Eintöpfen gibt es neuerdings auch Aufstriche und Cantuccini.

von Nina Glatzel / 05.09.2013

Liebhaber der abwechslungsreichen Suppenküche kennen das Zuppa längst. Seit 2008 versorgt das kleine Lokal am Beginn der Schwarzspanierstraße Mittagspausler, Studenten und die hungrige Nachbarschaft. Nun wurde es optisch verjüngt und neu übernommen.

Neobesitzerin Heidi Mayrhofer war zuletzt Restaurantleiterin am Wiener Badeschiff und im M32 am Salzburger Mönchsberg. Sie bleibt dem Stammsortiment des Zuppa treu - Suppen (Asiatische Rindssuppe, Paprika-Polenta-Suppe), Curries (Hühner, Gemüse), Baguettes und Paninis gibt es auch weiterhin. Neu kredenzt Mayrhofer zwei Aufstriche mit Weckerl oder Roggenbrot der Biobäckerei Gragger, als "sagenhafte Desserts" serviert sie Cheesecake, Milchreis und Panna Cotta (abwechselnd lactosefrei mit Sojamilch produziert). Eine Novität im Zuppa sind auch die hausgemachten Cantuccini. Die italienischen Mandelgebäckhappen bäckt Heidi Mayrhofer frisch vor Ort und lässt sie "zur Verkürzung der Wartezeit" an Gäste verteilen. Aufgrund seiner "Größe" ist das Zuppa nämlich als Take-away angelegt. Auf dem einzigen Tisch im Lokal haben nicht mehr als acht Personen Platz.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.