In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Die besten Köche Österreichs 2019

Wer es sich einmal mit einem Gourmetmenü beim Fine Dining gutgehen lassen möchte: Hier ist die Liste der aktuell besten Restaurants Österreichs. Das Who is Who der heimischen Küchenszene laut Michelin, Gault Millau, Falstaff und A la Carte.

von Michael Simmer / 05.03.2019

Geschmäcker sind verschieden. Sagt man. Aber bei den Tipps für Foodies sind sich die Restaurantguides eigentlich ziemlich einig. Sie vergeben Sterne, Hauben und Punkte. Wir fassen die besten Köche Österreichs und die Restaurants dazu auf einen Blick zusammen.

Die Hauben von Gault Millau

Gault-Millau Koch des Jahres 2019 ist Benjamin Parth (Bild). Was er kann, zeigt er im Restaurant Stüva im elterlichen Hotel Yscla in Ischgl in Tirol. Sein Markenzeichen sind moderne und puristische Gerichte. Dafür kombiniert er nicht mehr als drei Zutaten pro Gericht.

Die beste Restaurant-Bewertung 2019 bekommt Konstantin Filippou, der in seinem eigenen Restaurant in der Wiener Innenstadt moderne Gourmetküche mit mediterranen Einflüssen zaubert. Dafür gibt's von Gault Millau 19 Punkte (einen mehr als im Vorjahr) und vier Hauben. Ex aequo auf den Plätzen: Silvio Nickol im Gourmetrestaurant im Palais Coburg und Heinz Reitbauer im Steirereck im Stadtpark in Wien, Karl und Rudolf Obauer und ihr Restaurant Obauer im Salzburger Werfen sowie Simon Taxacher aus dem gleichnamigen Hotelrestaurant in Kirchberg in Tirol.

Die Sterne vom Guide Michelin

Die höchste Auszeichnung des Guides sind drei Michelin Sterne. Die wurden in Österreich noch nie vergeben. Über zwei Sterne freuen sich in Wien Juan Amador mit seinem Restaurant in Grinzing, Konstantin Filippou, das Restaurant Mraz & Sohn mit Markus, Manuel und Lukas Mraz, Silvio Nickol sowie Heinz Reitbauer mit seinem Steirereck. In Salzburg tragen das Ikarus im Hangar 7 sowie das Restaurant Senns die zwei Sterne.

Die Gabeln von Falstaff

Falstaffs Nummer eins bleibt das Steirereck in Wien mit einer perfekten Bewertung von 100 Punkten. 2019 gibt's obendrein noch die Auszeichnung für die "beste Weinkarte". Knapp dahinter liegen das Restaurant Döllerer von Andreas Döllerer im Salzburger Golling, das Landhaus Bacher in Mautern, das Obauer, Silvio Nickol und Simon Taxacher. Alle mit 99 Punkten. Auf Platz drei: Markus und Lukas Mraz in Wien, das Schualhus in Lech und das Seerestaurant Saag von Hubert Wallner am Wörthersee mit 98 Punkten.

Sterne und Punkte von A la Carte

Den ersten Platz im Guide A la Carte 2019 teilen sich Heinz Reitbauer und Andreas Döllerer mit den maximalen fünf Sternen und 99 von 100 Punkten. Knapp dahinter mit fünf Sternen und 98 Punkten: Konstantin Filippou, Thomas Dorfer (Landhaus Bacher), Simon Taxacher und Silvio Nickol. Mraz & Sohn und Rudolf Obauer kommen auf 97 Punkte und ebenfalls fünf Sterne.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.