Wien: Facelift für das Concordia Schlössl - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Wien: Facelift für das Concordia Schlössl

Concordia Schlössl

Einst Treffpunkt der Prominenz, zuletzt in den Dornröschenschlaf gefallen: Das Concordia Schlössl in Simmering feierte Wiederöffnung.

von Nina Glatzel / 05.04.2016

Viele sehen ihn als einen der romantischsten Orte Wiens, Friedensreich Hundertwasser, Vivienne Westwood und Helmut Newton waren schon da: im Concordia Schlössl. Das urige Schlössl, das 1900 erbaut wurde, liegt gegenüber dem ersten Tor des Zentralfriedhofs. Salon- und Arienabende, die ab 1988 hier stattfanden, verschafften ihm den Beinamen "Kleine Oper Wien". Nun wurde das Concordia Schlössl renoviert – das Gastronomieunternehmen Cateringkultur GmbH übernahm die Location. Behutsam wurden Architektur und Ambiente fit gemacht, versichert Geschäftsführer Thomas Gailer. Er setzt neben einer unveränderten Speisekarte (es wird die ausgefallenen Schnitzelvariationen wieder geben) auch auf ausgefallene Events.

"Es ist an der Zeit, dass die Wiener Gesellschaft das Concordia Schlössl wieder neu entdeckt", findet Thomas Gailer. Früher gab es hier Lesungen mit Axel Corti und Hans-Joachim Kulenkampff, Heinz Holecek lud zu seinen Konzerten. Künftig sollen hier Bälle im Stil der 20er-Jahre stattfinden. Auch historische Galadinner und Vintage-Hochzeiten sind geplant.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.