In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Birdyard: Vogelfreie Bar & Eatery landet in Wien

The Birdyard

Feng und Yong Liu sorgen für frischen Wind in der Wiener Bar- und Foodszene. Sie eröffneten The Birdyard in der Lange Gasse.

von Michael Simmer / 13.09.2017

"Weil wir alle frei wie Vögel sind", so erklärt Feng Liu das Konzept seiner Bar / Eatary The Birdyard, die er gemeinsam mit seinem Bruder Yong Liu in einem ehemaligen Billard- und späterem Kabarettcafé in der Lange Gasse eröffnete. Die beiden sind in der Wiener Gastroszene keine Unbekannten, mit Mama Liu & Sons sind sie schon länger für Asia Food und vor allem für die beliebten Hotpots bekannt. In der neuen Location widmen sie sich einem neuen Konzept – es gibt nämlich kein fixes Konzept. "Dadurch würden wir uns nur selbst einschränken", sagt Feng Liu.

Birdyard ist in der neuen Location Name und Programm, vogelfrei das Stichwort: "Damit wollen wir uns selbst keine Grenzen setzen", sagt Feng Liu. Ganz im Gegenteil: "Unsere Küche hat ganz bewusst keinen speziellen Fokus. Wir sind französisch-international unterwegs und schnappen uns von überall das Beste". Für die Umsetzung des Küchenkonzepts sind Chef de Cuisine Henri Diagne und Sous Chef Maximilian Hauf verantwortlich. Die Karte ist ohne viel Chichi, kurz, prägnant und ganz bewusst klein gehalten: "Das Risotto" mit Arancini, Ayvar und Melanzani, "Der Lachs" mit Quinoa und Buttermilch, "Das Bries" mit Kalbsbries, Karfiol oder "Die Karotte" mit Sanddorn und Vanille.

Getränketechnisches Highlight ist die stylische Cocktailbar im Untergeschoss. Chef de Bar David Kranabitl mixt zum Beispiel den "Farang": mit Chivas 12, Kokoscreme, hausgemachtem Salted Caramel Sirup, frischem Zitronensaft und mit hausgemachter Praline. Essenzen, Sirupe etc. sind selbst von Hand gemacht. Die Barausstattung, sprich Gläser, Jigger, Ausgießer etc. sowie die Barjacken kommen ebenso von der schottischen Whiskymarke Chivas Regal. Außerdem ist das Birdyard das Wiener "Swanhouse" von Sipsmith, so nennt der Ginhersteller seine speziellen Outlets. Zum Einsatz kommt der Gin zum Beispiel im "Early Bird" mit Yuzum, Marille und Sauerrahm. Daneben hat das Birdyard heimische und internationale Weine und wechselndes Craft Beer im Sortiment.

Für Gestaltung und Planung des Birdyard zeichnet das Atelier olschinsky verantwortlich. Die bunten, verspielten Wandmalereien stammen vom rumänischen Künstler Saddo, das Architekturkonzept setzten Tzou Lubroth Architekten um.



Artikel teilen

Artikel archivieren

A-List Newsletter




weitere Insider und Tipps in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl