In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Insider Vorarlberg: Tobias Maximilian Schnell

Tobias Maximilian Schnell

Der Künstler Tobias Maximilian Schnell bewegt sich im Vorarlberger Spannungsfeld Architektur-Kunst-Kultur-Natur. Seine Basis ist Dornbirn.

von Maria Schoiswohl / 03.06.2015

Wo sprießt und sprudelt die Kreativszene in Vorarlberg?
Die Kreativszene pulsiert genau dort, wo man ihr die Luft gibt. Dies visualisiert sich meistens in Off-Spaces. Leerstehende Fabrik-, Wohn- oder Bürogebäude gibt es hier zwar immer weniger, aber es tut sich dann doch wieder einiges. Die Zeit vor der Institutionalisierung ist die spannendste. Man kann dies jetzt nicht an einer Stadt festmachen. Solche Orte gibt es in Bludenz, in Feldkirch, (noch) in Rankweil, aber auch in Bregenz. Da bewegt sich was, wobei man es natürlich nicht mit Wien oder Berlin vergleichen kann. Durch den wirtschaftlichen Druck in Vorarlberg ist es nicht einfach, die örtlichen Ressourcen kostengünstig anzuzapfen, aber immer wieder gibt es Initiativen, die es trotzdem wagen und auch schaffen. Beispiele könnten die Weltlichtspiele in Dornbirn sein (Schulgasse 2), das Antiquariat Chybulski in Feldkirch (Anm. u. a. Sitz des Upcycling-Labels Urban Foxxes) oder auch der Verein Tankstelle in Bregenz (Deuringstraße 9).

Urban Foxxes

Mühletorplatz 4
6800 Feldkirch
+43 650 8723209
www.facebook.com/urbanfoxxes/

Urban Foxxes, Mühletorplatz 4, 6800 Feldkirch
Sie waren heuer auf der Art Bodensee vertreten. Welche Kunst- und Kulturveranstaltungen schätzen Sie in Vorarlberg?
Ich bin mittlerweile stark in der bildenden Kunst beheimatet, habe aber viele Jahre meines Lebens der Musik „geopfert“ oder gewidmet. Dies hat großen Einfluss auf meinen persönlichen Veranstaltungskalender. Was hier nicht fehlen darf, ist der Spielboden, der durch seine Programmschienen große Anziehungskraft ausübt. Da habe ich schon wirklich spannende Konzerte und Festivals erlebt. Das Poolbar-Festival ist sicher auch ein wichtiger Punkt (www.poolbar.at), wobei sich hier meine Interessen in den letzten Jahren etwas verschoben haben. Anfänglich ging es vor allem um die Konzerte, mittlerweile interessieren mich eher die Rahmenveranstaltungen, die Kunstgeschichten, wo ich ja 2010 eine Arbeit realisieren konnte. Sehr spannend finde ich aber auch auf jeden Fall das Festival Walserherbst, das dieses Jahr wieder über die Bühne geht (www.walserherbst.at, Faschina Straße 48, Blons).

Spielboden

Färbergasse 15
6850 Dornbirn
+43 5572 21933
www.spielboden.at

Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn
Aktuell wohnen Sie ja in Dornbirn. Nehmen Sie uns mit auf einen kleinen Kunstspaziergang durch die Stadt!
Für mich passiert Kunst nicht unbedingt nur in den Ruhmeshallen, aber natürlich auch. Fernab des klassischen Kunstbetriebs gibt es in Dornbirn die eine oder andere Ecke, die für mich unter dem Begriff Kunst läuft. Zerbrechliches, Vergangenes, Fragmentarisches. Alte Verkehrsspiegel, die durch Vergilbung den eigentlichen Sinn verloren haben. Vermeintlich robuste aber vermoosende Fassaden an der Ach oder sinnentfernte Typografien. Dies aufzuspüren, bedarf eines scharfen Auges oder aber nur der Offenheit. Wenn man gegenüber dem Stadtmarkt (Schulgasse 11) ein halbdurchgesägtes Haus findet, dann ist man auf dem richtigen Weg. Natürlich bietet auch Dornbirn die große künstlerische Bühne. Unbestrittene Nummer Eins ist hier der Kunstraum Dornbirn, der in der Montagehalle der ehemaligen Rüsch-Werke einen einzigartigen Raum bietet.

Kunstraum Dornbirn

Jahngasse 9
6850 Dornbirn
+43 5572 55044
www.kunstraumdornbirn.at/?id=5911

Kunstraum Dornbirn, Jahngasse 9, 6850 Dornbirn
Wo treffen Sie sich in Dornbirn mit Künstlern und Freunden zum kreativen Austausch?
In Dornbirn gibt es diverse Möglichkeiten, einen kreativen Austausch zu pflegen. Je nachdem, was die Situation erfordert. Will man in Ruhe miteinander sprechen, will man durch die Umgebung inspiriert sein, weil es gewisser Impulse bedarf, etc. Beispielsweise sind Tankstellen oder Imbissbuden genauso attraktiv wie die Kaffeebohne, das Café Erika (Klostergasse 3) oder die Kellerbar Tivoli (Riedgasse 8).

Kaffeebohne

Marktstraße 41
6850 Dornbirn
+43 5572 394858
www.kaffeebohne.co.at

Kaffeebohne, Marktstraße 41, 6850 Dornbirn
Und wo zum gemütlichen Abhängen an einem lauen Sommerabend?
Direkt vor meiner Haustüre liegt das Kulturhaus mit seinem großen Park, der trotz seiner Größe und zentralen Lage recht wenig besucht wird. Ich empfinde den Ort als wohltuenden Gegenpol zur pulsierend lärmenden Stadtstraße dahinter. Und soviel Luft inmitten der Stadt genießen zu können, das ist toll.

Kulturhaus Dornbirn

Rathausplatz 1
6850 Dornbirn
+43 5572 2777010
www.kulturhaus-dornbirn.at

Kulturhaus Dornbirn, Rathausplatz 1, 6850 Dornbirn
Was haben Sie eben erst neu entdeckt in Ihrer Stadt?
Dass es in der Innenstadt immer noch normal und möglich scheint, für einen Parkplatz Häuser abzureißen. Und da die Parkplätze bewirtschaftet werden müssen, braucht es deswegen Schranken. Ich hatte leider zu wenig Zeit, das charmante Haus vor dem Bagger noch ausgiebig zu dokumentieren.

Dornbirn

6850 Dornbirn

Dornbirn, 6850 Dornbirn
Wie und wo inspiriert Sie Dornbirn für Ihre Arbeit?
Was Dornbirn von anderen Orten oder Städten Vorarlbergs unterscheidet, ist die Heterogenität. Einerseits gibt es gewisse Brennpunkte, etwa die Bahnhofsgegend, aber daneben auch luxuriöse Wohngegenden mit Ritterschlag. Was ich aber besonders wichtig finde, ist die Kompaktheit des ganzen Landes und den gewaltigen Naturraum. Gerade diese Kombination aus Natur- und Kulturraum macht einen besonderen Reiz in Vorarlberg und auch Dornbirn aus.

Dornbirn

6850 Dornbirn

Dornbirn, 6850 Dornbirn
Wo entspannen Sie in Dornbirn?
Entspannen kann man in Dornbirn auf vielfältige Weise. In der Sommerhitze ist die Dornbirner Ache ein attraktiver Anziehungspunkt, wobei es mich dann in den Bereich oberhalb der Karren-Seilbahn zieht, wo das Flussbett wilder ist als andernorts. Ich bin aber auch gerne in den Bergen – oder besser den Hügeln – die ja direkt hinter der Haustüre aufsteigen. Da geht es oft mehr um das langsame Schlendern und Runterkommen als um den sportlichen Erfolg.

Dornbirner Ache

Dornbirner Ache
Sie sind bildender Künstler, aber auch Teil der Künstlergruppe DieHumanKapitalisten sowie des Künstlerduos Cete. Welche Orte in Dornbirn würden Sie mit Ihren Kolleg/innen gerne einmal bespielen?
Wir bespielen mit der Künstlergruppe DieHumanKapitalisten am liebsten die Nicht-Kunst-Orte, um einen möglichst schwellenlosen Zugang zur Kunst zu vermitteln und das Publikum aus der reinen Betrachter-Rolle in eine Aktivisten-Rolle zu transformieren. Deswegen reizen am meisten jene Orte, von denen man nicht erwartet, dass sie von Künstlern bespielt werden. Oft geht es deswegen erst um den Inhalt des performativen Eingriffs und der Ort findet sich dann erst danach. Ich kann da ja nur für mich sprechen, aber spannend finde ich etwa den Stadtmarkt mit seiner doch eher kulturfremden Atmosphäre (Schulgasse 11).
Stadtmarkt, Schulgasse 11, 6850 Dornbirn


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.