In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


St. Johann: Hotel Post startet in die Wintersaison

Hotel & Wirtshaus Post

Die Hoteliersfamilie Blumschein kehrte zu ihren Tiroler Wurzeln zurück. Mit 1. Dezember starten sie in ihre zweite Wintersaison im Hotel Post in St. Johann. Mitten im Schigebiet, mit viel Wellness und Fondue Chinoise.

von Michael Simmer / 16.11.2017

Mit 1. Mai letzten Jahres kehrte die Hoteliersfamilie Blumschein zu ihren Tiroler Wurzeln zurück. Sie übernahm das Viersternehotel Post im Tiroler St. Johann, zehn Autominuten von Kitzbühel entfernt. Im historischen Haus setzen sie vor allem auf Tiroler Tradition, verpackt in modernes Ambiente. Das Konzept haben die Blumscheins nun für die zweite Wintersaison perfektioniert. Mit viel Wellness, traditioneller und moderner Kulinarik und der bekannten Post Bar. Und jeder Menge Pistenkilometer rundherum.

Schifahrer freuen sich ganz besonders über das Schigebiet SkiStar St. Johann, das direkt vor der Haustür liegt. Auch die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental und der Skicircus Saalbach Hinterglemm/Leogang/Fiberbrunn und Kitzbühel liegen quasi gleich ums Eck. Und wer viel Schi fährt, der brauch auch viel Entspannung. Gut, dass das Hotel Post da auch weiterhilft. Mit finnischer Sauna, Dampfbad, Saunarium. Geplagten Muskeln und Gelenken gönnt man eine Massage, damit's am nächsten Morgen auch wieder ab auf die Piste gehen kann. 

Last but not least will der Schifahrer natürlich auch satt werden. Das Küchenteam spielt dabei einen Mix aus traditionellen (Schlutzkrapfen) und modernen Stücken (Hochrippensteak). Highlight ist das Fondue Chinoise, das ab 1. Dezember am Programm steht. Im Mittelpunkt steht dabei gemütliche Geselligkeit. Und Bauernhendl, Rind- und Kalbfleisch (alles vom Bauernhof Brunnhof), das man in würziger Rinderbouillon zart vor sich hin garen lässt. Und währenddessen schon die Route für den nächsten Schitag bespricht. Die heimischen Produkte gibt's übrigens auch im hauseigenen Postmarkt – zum Mitnehmen auf die Piste oder gleich mit nach Hause. Auf einen Absacker geht's zu guter Letzt zu Barchef Gerhard Renner in die Post Bar.



Artikel teilen

Artikel archivieren

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl