Der WILDe EDER im Almenland: Fine Dining im Restaurant ZeitRaum - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Der Wilde Eder: Zeit und Raum für Genuss

Der Wilde Eder

Der WILDe EDER expandiert: Mit der Eröffnung des Fine-Dining-Restaurants ZeitRAUM hebt Haubenkoch Stefan Eder die Kulinarik im Almenland auf ein neues Niveau. Was er mit seine Partnerin Eveline sonst noch umgebaut hat, liest du hier.

von Robert Kropf / 13.10.2021

Fangen wir mit dem Namen an. „Zeit und Raum für ein kulinarisches Erlebnis zu schaffen, das ist unser Lebenstraum. Den haben wir uns mit unserem Fine-Dining-Restaurant erfüllt", sagt Stefan Eder. Frei nach Albert Einstein, der auch einen Ehrenplatz im neuen Restaurant bekam: "Genieße deine Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du nichts nachholen oder später kommt früher als du denkst."

Nach dem Motto „Taste the moment!“ servieren Stefan Eder und sein Team im ZeitRAUM Momente aus der Vergangenheit oder Zukunft. Bezahlt wird pauschal für die Zeit, die man dort verbringt. Das siebengängige Menü kostet quasi nichts, wenn man so will.

 

Schwerelose Genuss-Momente

 „Wir servieren Überraschungen“, verspricht Eder. Zum Beispiel den Geschmack des Urknalls. Oder Sternenstaub. Interessant ist auch, dass die Pralinen von Patissier-Weltmeisterin und Partnerin Eveline über den Tisch schweben. Fine Dining, einmal schwerelos. Das geht nur in St. Kathrin am Offenegg, im Almenland beim Wilden Eder.

Hier verraten Eveline Wild und Stefan Eder ihre persönlichen Lieblingsplätze im Almenland 

 

Mehr Raum für Buffet, Wintergarten und Terrasse

Eveline und Stefan haben nicht nur den ZeitRAUM, sondern auch mehr Raum für À-la-Carte- sowie Hotelgäste geschaffen: Der Buffetbereich wurde noch großzügiger gestaltet, die Terrasse und der Wintergarten sowie die Open-Lounge ausgebaut: „Ein Tapetenwechsel tut unserem ganzen Team gut und wir freuen uns sehr über die staunenden Gesichter unserer Gäste“, so Stefan Eder. Rund eine Million Euro und ein halbes Jahr Zeit wurden in den gut geplanten Umbau investiert.

 

Natur trifft Genuss im Almenland

„Wir suchen Erdung und Natur, um uns wieder mit dem Ursprung zu verbinden und unsere Sehnsucht nach der heilen Welt zu stillen", so das Credo der beiden. Ein paar Tage in ihrem Hotel erden, denn die beiden sind trotz Prominenz am Boden geblieben: Eveline Wild ist auch Fernsehköchin, hat schon in zig TV-Shows aufgekocht. Und der prämierte Küchenchef Stefan Eder ist auch Teil der Jeunes Restaurateurs d´Europe, der Vereinigung von Spitzenköchen.

In dieser Story erfährst du noch mehr über den Wilden Eder.

Schoki-Himmel: Fernsehköchin Eveline Wild

Das Thema Schokolade ist im Hotel omnipräsent. Die Zimmer heißen Schokoladensuiten Noisette, Weiße Schokolade und Zartbitter. "Farblich sind sie auf das jeweilige Thema abgestimmt", so Stefan Eder. Eveline werkt derweilen im Schoki-Himmel: Hier fabriziert Eveline Wild Törtchen, Desserts und Pralinen und gibt ihr Wissen in Backkursen an Interessierte weiter. Gleich neben dem Weinkeller befindet sich ihr Geschmackslabor "Evelines süße Ecke". Hier kann man sich mit Marmeladen, Blütensirup und Schokoladen als Souvenir eindecken.

Hier geht es zur Liste der hausgemachten Mitbringsel.

Wellness und Wandern im Almenland

Im Hotel packt die gesamte Familie an. Schwester Beate Eder-Mandl etwa ist Heilmasseurin und passt im WILD-Kräuter-SPA mit Panoramahallenbad, Saunalandschaft und Infrarotkabinen auf, dass die Gäste auch wellnesstechnisch gut umsorgt sind. Sie verwendet Kräuteressenzen aus dem Almenland und – eh klar – Schokolade in Form von Kakaobutter. „Entschlack di", „Komm owa" oder „Lass di fallen" heißen die Packages bestehend aus Massagen, Heilbädern, Klangschalenbehandlungen und Kräuterwickeln. Nächster Auftritt: Papa Karl. Er ist Frischluftfanatiker und kennt die versteckten Pfade in der Gegend. Weiß, welche Blümchen wann blühen und wo der nächste Bach zum Durststillen fließt. Der perfekter Guide also für Wandertouren im Sommer.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.