In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Adults Only: Boutique Hotel Sepp in Maria Alm

Hotel Sepp

Dachboden als Treffpunkt, Brunch statt Frühstück, Pool mit Ausblick und keine Panik in der Sauna. Warum Sepp Schwaiger die Architektur seines Hotels Sepp am Hochkönig als exsepptional bezeichnet.

von Daniela Illich / 24.09.2018

Sepp Schwaiger ist ein Visionär. Schon seit Längerem hatte er die Idee, in seinem Heimatort Maria Alm im Bundesland Salzburg ein Adults-only-Hotel zu eröffnen, "weil es das in der Gegend noch nicht gibt". Nun können Erwachsene ab 21 Jahren im Sepp ihr Zimmer buchen.

Infinity-Pool mit Bergblick

Zentraler Treffpunkt im Hotel ist der Dachboden, dort ist auch die Rezeption. Mit einer Gondel als Aufzug kommt man hinauf und findet einen Spielplatz für die Großen. Ein umgebauten Airstream-Wohnwagen, der halb über das Dach hinaushängt, dient als Sauna. Don't panic!, steht von unten mit Augenzwinkern geschrieben. Der zwölf Meter lange Infinitypool hat 24 Stunden am Tag offen. Es warten Billardtisch und "Hutschn" zum Schaukeln. "Hutschn" sind auch in einigen der insgesamt 40 Zimmer am Balkon, manche Zimmer haben Plattenspieler, Stauräume für Bikes und Snowboards. Im Erdgeschoß ersetzt eine Kinoleinwand die Aussicht.

Bauernhaus trifft Architekt

Viele der Designideen kommen von Schwaiger selbst, der Hotelmanager ist auch Architekt. Von außen schaut sein Hotel wie ein altes Bauernhaus aus. Es hat eine längs- und querverbaute Holzfassade, Schnitzereien und eine Steinwand. Als Stilbruch einen Betonbau mit verspiegelter Glasfront und ein Atrium mit einem 100 Jahre alten Olivenbaum.

Brunch bis eins statt Frühstück

Frühstück gibt es im Sepp in Form eines Brunches und zwar bis 13 Uhr, das ist im Hotelpreis inkludiert. Das Abendessen verspeist man gemäß dem Spirit des Hauses zusammen mit anderen Gästen auf einer großen Tafel am Dachboden. Gemeinsam eine gute Zeit verbringen, kann man außerdem bei organisierten Wanderungen oder Motto-Weekends oder im zweiten Haus von Sepp Schwaiger, dem Hotel Eder.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.