Goldener Hirsch: Geschichte als Luxus im Salzburg-Hotel - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Hotel Goldener Hirsch Salzburg: Geschichte als Luxus

Hotel Goldener Hirsch

Das Traditionshaus Goldener Hirsch in der Salzburger Getreidegasse ist Luxushotel und UNESCO-Weltkulturerbe in einem. Mit restaurierten Antiquitäten, Möbeln von regionalen Manufakturen und familiärer Gastfreundschaft. So charmant kann eine Fünfsterne-Zeitreise sein.

von Michael Simmer / 01.12.2019

"Ab und zu ist schon mal die Frage aufgekommen: Ist das auch wirklich ein Fünfsternehotel?!", scherzt General Manager Wolfgang Putz beim Welcome Drink an der Bar im legendären Hotel Goldener Hirsch im Herzen von Salzburg. Er spielt auf den für ein Luxushotel ungewöhnlich unscheinbaren und schmalen Eingang an. Der hat aber durchaus seine Berechtigung, wurde das Haus in der Getreidegasse doch im Jahr 1407 das erste Mal urkundlich erwähnt. Und weil die Stadt Salzburg in puncto Denkmalschutz – Gott sei Dank! – eine sehr strenge Schiene fährt, bleibt es bei den ursprünglichen Dimensionen. Das ist auch ganz im Sinne der Marriott-Gruppe, die das Hotel unter der Schiene "The Luxury Collection" führt.

Hier erzählen wir dir mehr über die Restaurants im Hotel Goldener Hirsch.

Fünf Sterne treffen UNESCO-Weltkulturerbe

Das Motto im Goldenen Hirschen heißt: historische Qualität vor maschineller Quantität. Bestes Beispiel dafür ist die kleine aber feine Lobby: eine Sitzbank, zwei gemütliche Sessel, ein Holztisch. Einrichtung im Salzburger Landhausstil, hergestellt von traditionellen, familiengeführten Unternehmen aus der Stadt. Dann ist da noch das Markenzeichen des Hauses: das Hirschgeweih an der Wand. Luxus geht im Goldenen Hirschen eben etwas anders als in den großen Fünfsterne-Ketten dieser Welt: Salzburger Möbel, behutsam renovierte Antiquitäten und historische Bilder ziehen sich durch das ganze Haus, das zum UNESCO Weltkulturerbe "Historisches Zentrum der Stadt Salzburg" zählt. Und dieses historische Feeling ist das, was den Goldenen Hirschen so besonders macht.

Hier erfährst du mehr über die Geschichte des Hauses.

Ältestes Luxushotel der Welt in Salzburg

In den 64 Zimmern und sechs Suiten: Stoffe der Salzburger Stoffmanufaktur Jordis, restaurierte Kleiderschränke, historische Salzburg-Fotografien und ein alter Holzbalken an der Decke, der an die lange Vergangenheit des Hauses erinnert. Helle Naturtöne, Beige, Altweiß, Kornblumenblau, dezente Rot- und Orangetöne geben den Farbton an. Auch die für die Region typischen Fleckerlteppiche haben in den neuen Zimmern Platz gefunden. Auf ihm stehen zwei gemütliche Fauteils und ein uriger Holztisch. Daneben ein Schreibtisch, natürlich auch aus Holz, der mit ein paar geschickten Handgriffen zum Schminktisch mutiert. Na da schau her! Das alles steht auf nigelnagelneuen Vollholzböden. Das Badezimmer-Porzellan von Villeroy & Boch und die bronzefarbenen Armaturen im Old-Heritage-Stil sind das i-Design-Tüpfelchen.

Altstadt-Hotel für Künstler und Kreative

Die Vergangenheit wird im Goldenen Hirschen also zum erlebbaren Aushängeschild: "Wir wollen die jahrhundertelange Geschichte des Hauses bewahren und weitererzählen", sagt Chef-Concierge Thomas Klingsbigl und präsentiert stolz das Gästebuch des Hauses. Besonders Künstler, Designer und Schauspieler ließen und lassen sich hier zu Festspielzeiten nieder. Wir entdecken Unterschriften, Widmungen und Zeichnungen von Thomas Gottschalk, Anna Netrebko, Andrew Llloyd Webber, Karl Lagerfeld oder Christian Lacroix. Sie schätzen das familiäre Gefühl und den freundschaftlichen Umgangston im Haus, den die Gastgeber pflegen. Denn "bei uns kann jeder so sein, wie er ist. Jeder kann sich so zeigen, wie er möchte. Und das wissen die Gäste zu schätzen", erzählt er. Und Klingsbigl weiß, wovon er spricht. Er ist mit gut 30 Jahren Diensterfahrung eines der Urgesteine des Goldenen Hirschen. Zwei lebende Legenden der Salzburger Altstadt.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.