In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Elf Sisi-Hütten für St. Johann

Almdorf St. Johann

Gerhard Unterkofler weiß, wie der Almdorf-Hase läuft. Viele Jahre führte er auf der Reiteralm das Hütten-Zepter. Ende Dezember eröffnet er sein eigenes Almdorf St. Johann bei Salzburg.

von Daniela Illich / 10.12.2014

Es wird eng in den österreichischen Bergen, immer mehr Almdörfer drängeln sich in die alpinen Landschaften. Im Dezember kommt in Salzburg ein weiteres dazu. Gerhard Unterkofler eröffnet im Pongau gemeinsam mit seiner Frau das Almdorf St. Johann.

„Inspiriert hat uns unser Grundstück in den Salzburger Bergen“, sagt Unterkofler. Weil sich dieser Platz „förmlich aufdrängte“, beschlossen er und Cornelia nach acht Jahren dem Almdorf Reiteralm (führte er mit seinen Brüdern) Adieu zu sagen und in St. Johann „Gästen aus aller Welt unsere wundervolle Landschaft über dem Salzachtal näherzubringen.“

Gemeinsam mit Architekt Reinhard Guggenberger dachten sie sich vier kuschelige Chalettypen mit unterschiedlichen Größen aus und gaben ihnen klingende Namen: Sisi und Franz, Hirtabua und Almöhi, Goldfasan und Hochkönig. Elf Hütten arrangierten sie so als alpenländisches Dorf, in dem Familien, Pärchen und Freunde (bis zu acht Personen) Platz haben. Jedem Chalet stellten sie ein Jacuzzi hinter die Tür, packten Sauna und Kamin hinein, Infinity-Betten vor die Panorama-Fensterfront und kleideten es mit viel Holz und Loden aus. So wie Sisi und Franz es auch gemacht hätten.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.