In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Bellevue: Crossover-Hotel am Zeller See

Seehotel Bellevue

Im Juli eröffnet das Seehotel Bellevue am Zeller See wieder seine Hoteltüren. 2018 dann auch der Beachclub.

von Daniela Illich / 04.05.2017

„Was uns unter anderem speziell macht, ist unser eigener Beach“, sagt Michael Schnell. Gemeinsam mit seiner Frau Andrea betreibt er das Seehotel Bellevue am Zeller See, das im Juli eröffnet.

„Das Bellevue ist ein Crossover-Hotel – der Jahrhundertwende und Zeller Belle Epoque nachempfunden, aber modern interpretiert“, so Schnell. Im 19. Jahrhundert haben sich die Menschen dort schon amüsiert und entspannt. Wenn es nach der Familie Schnell geht, soll es wieder so werden. Gelegenheit dazu ist ab 1. Juli 2017. Ab Sommer nächsten Jahres ist dann auch der Beachclub offen. Der liegt am eigenen Seegrundstück, direkt vor dem Hotel, und muss wegen naturschutzrechtlicher Genehmigungen noch ein bisschen warten. „Schon diesen Sommer werden wir Seedecks und Hotpots für bis zu sechs Personen aufmachen. Im Winter gibt es bei den Hotpots Glühwein und andere kulinarische Kleinigkeiten!“

Ebenfalls ab diesem Juli serviert Küchenchef Schnell im Restaurant Seensucht regionale Crossover-Küche: „Unser Essen wird alpinmediterran-salzburgisch sein. Mit Kaiserschmarrn und heimischen Produkten, nichts Asiatisches und kein Wolfbarsch, aber Saibling, Seeforelle und Krebserl.“ Letztere könnte er sich in einem Beuschel vorstellen. Fix ist, dass das Restaurant auch für die Nachbarn offen sein soll und Haubenküche angestrebt wird. Der Weinkeller Cave 1872 ist in dieser Hinsicht sicher förderlich. Dabei ist es eher ein Zufall, dass das Weingewölbe überhaupt entstanden ist: „In der Bauphase wurde der Putz runtergeklopft und schöne uralte Steine entdeckt“, sagt Schnell, der den Platz als Restaurant-Dependance, für spezielle Abende mit bis zu 14 Personen und Degustationen verwenden möchte. Einen Wellnessbereich, Laissez Faire, mit Biosoft-Kräutersauna hat das 64-Betten-Hotel übrigens auch.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.