In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


ALMGUT: Wellnesshotel gegen Burnout im Lungau

Almgut – Mountain Wellness Hotel

Kampf dem Burnout im Wohlfühl-Hotel im Salzburger Land: Im Hotel ALMGUT in St. Margarethen im Lungau kümmert sich Gastgeberin Irmi Lüftenegger um müde und vom Alltag gestresste Menschen. Mit Natur und Bergen, Wanderungen durch den Zirbenwald, Aromatherapien im Spa und sogar mit einem Gewitter im Indoor Pool. Ziel: die Batterien wieder aufladen.

von Michael Simmer / 02.12.2019

Wellnesshotel-Grundregel 1: Auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen. Manchmal brauchen sie jemanden, der den ersten Schritt in Richtung Besserung weist. So wie Irmi Lüftenegger. "Ich hatte selbst ein schlimmes Burnout und konnte aufgrund einer Medikamentenallergie keine Mittel dagegen nehmen. Ich schaffte es aus eigener Kraft und habe dabei gelernt, mich wieder auf meine Sinne zu konzentrieren", erzählt sie. "Damals hätte ich eine Einrichtung gebraucht, die mich nicht als Kranken sieht, sondern wo man mir auf die Schulter klopft und gemeinsam Anreize zur Besserung schafft". Ein Hotel wie das ALMGUT in St. Margarethen im Salzburger Lungau, wo der Gast komplett abschalten kann und sich aufs Wesentiche konzentriert. "Wir wollen die erste Adresse für alle sein, die ihre Akkus wieder aufladen wollen", beschreibt Irmi Lüftenegger ihr familiengeführtes Haus.

Hier erfährst du mehr über die sympathische Gastgeberfamilie.

Energie-Tankstelle im Salzburger Land

Wie das in der Praxis aussieht? Die Gäste stehen in der Früh auf, entscheiden spontan, worauf sie heute Lust haben. Entspannen im ALM.SPA oder in der Natur. Viele Aktivitäten spielen sich in der frischen Luft ab: Vom Auspowern in den Bergen bis zur gemütlichen Aufmerksamkeits-Wanderung im Wald. Hauptsache Entspannung. "Bei uns merken die Gäste wieder, was den Menschen wirklich ausmacht. Sie riechen die herrliche Waldluft, schmecken und spüren den Wind, hören und spüren die Nadeln der Bäume unter den Füßen." Achtsamkeit trainiert man am besten nach Belieben, weiß die Chefin aus eigener Erfahrung.

Wohlfühl-Oase in der Lungauer Natur

Entspannen soll im ALMGUT ganz einfach gehen. Nicht nur draußen, sondern auch drinnen. Ein Highlight ist die Videowand über dem Indoor Pool, "der größte Fernseher im Haus", erzählt Irmi Lüftenegger. Damit wird die Natur ins Spa geholt: "Dafür hat der Fotograf drei Tage lang den nahegelegenen Zirbenwald durchforstet", erinnert sie sich zurück. Diese Waldbilder werden dort naturgetreu gezeigt. Der Stand der Sonne in Echtzeit wiedergegeben. Man hat das Gefühl, unter freiem Himmel zu baden. Jeden Abend steht ein "Gewitter" auf dem Programm, Donner und Regentropfen inklusive. Das Donnerwetter ruft zum Abendessen.

Infinity Pool, Solegrotte, Stollensauna

Zum rießigen Infinity-Outdoor-Pool gesellen sich noch ein Outdoor Whirlpool, zehn Saunen (u.a. Zirbensauna, Kräutersauna, Solegrotte oder Stollensauna in Anlehnung an die Lungauer Bergbaugeschichte), Fitnessraum, Massagen und Behandlungen für Körper, Geist und Seele. Der persönliche Favorit der Gastgeberin: "Die Aromatherapie mit unseren ätherischen Ölen. Da wird man so richtig weggebeamt!"

Von der Skihütte zum modernen Wellnesshotel

Das Hotel selbst hat eine gut 30-jährige Geschichte hinter sich. 1987 haben Irmi und Hans Lüftenegger die Alm Stub'n ins Leben gerufen. Aus der damaligen Skihütte mit sechs Gästezimmern wurde ein Viersterne-S-Wellnesshotel. Moderne Zimmer und Panorama-Suiten im alpinen Design aus heimischen Naturmaterialien – unter anderem die heimische Zirbe, die Lungauer Lärche und der Naturstein aus Osttirol – holen die Natur ins Hotel. Dazu ein Weinkeller, eine Hotelbar, ein Restaurant. Und eine moderne Küche mit kreativen Köchen, aus der feinste Köstlichkeiten mit regionalen Produkten kommen.

Lean Management und Sommelier

Unterdessen steht auch schon die nächste Generation in den Startlöchern: Der jüngere Sohn des Hauses, Fabian, ist Sommelier. Neben seinem Tourismusstudium managet er den Ablauf im Restaurant. Patrik, der ältere Sohn, kümmert sich ums Lean Management. Soll heißen: Er checkt und optimiert sämtliche Arbeitsvorgänge im Haus, damit alles ein bisschen schneller, effizienter und vor allem fehlerfrei abläuft – wovon letztendlich wieder der Gast profitiert. Zum Beispiel durch verbesserte Digitalisierung im Warenlager oder visuelle Farbcodes als Unterstützung für Mitarbeiter.

Skiurlaub am Katschberg

Im Winter ist im ALMGUT Ski in & Ski out angesagt. Also Winterurlaub direkt an der Piste. Fünf Lungauer Skigebiete befinden sich in unmittelbarer Nähe: Katschberg, Großeck, Speiereck, Fanningberg oder Obertauern. Dort warten gut 300 Pistenkilometer, 150 Kilometer Langlaufloipen, Nachtskilauf, Nacht-Rodelbahn und der Katschberger Adventweg auf 1.750 Metern. Skischule und Sportgeschäft stehen direkt neben dem Hotel.

Mehr Winter-Inspiration gesucht? Hier geht's zum A-List-Guide für den Skiurlaub in Ski amadé.



Almgut – Mountain Wellness Hotel

Liftstraße 166
5581 St. Margarethen im Lungau
+43 6476 4290
www.almgut.at

Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.