#instagramable Salzburg: Die zehn lässigsten Blickwinkel auf die - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


10 lässige Fotomotive in Salzburg

Pst. Wir haben was für dich. Und zwar die 10 Plätze mit dem besten Blick auf die Salzburger Altstadt, die nicht umsonst zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Von den Places to be bis hin zu unbekannteren und außergewöhnlichen Fleckchen: Handykamera an und los – geh mit uns auf Streifzug durch das instagrammable Salzburg!

von Elisabeth Kranebetter / 15.09.2021

Vom Müllnersteg erwartet dich ein fabelhafter Blick über die ganze Stadt.

1. Müllnersteg – alles im Fluss
Fangen wir gleich mit einem Klassiker an: Am Müllnersteg stehst du hoch über der Salzach. Du hast dort nicht nur einen grandiosen Blick auf den Fluss unter dir, vor dir erstreckt sich die Altstadt mit der beeindruckenden Festung Hohensalzburg darüber. Schauen kannst du dort übrigens ganz in Ruhe. Der Steg ist für den normalen Verkehr gesperrt, nur Radfahrer und Fußgänger dürfen drüber.

Schöne Ecken, Blumen und ein direkter Blick auf die Festung - im Petersfriedhof kannst du lässige Fotos schießen.

2. Petersfriedhof – viel zu entdecken
Punkt zwei ist mal was anderes. Begib dich auf die Spuren der Maler und Dichter des 19. Jahrhunderts und erkunde den Petersfriedhof, der direkt am Fuße des Festungsberges liegt. Weils dort richtig viele schöne Ecken gibt, wurde der Friedhof auch oft auf Leinwand gebannt und in Gedichten verewigt. Besonders spektakulär sind die Katakomben über den Gruftarkaden, die direkt in den Felsen eingelassen sind.

Ein Panoramafoto von Salzburg? Dann ab auf die Humboldt Terrasse!

3. Humboldt Terrasse – Aussichts-Hotspot
Wenn du in Salzburg strawanzen gehst, solltest du unbedingt einen Abstecher zur Humboldt Terrasse machen. Die Aussichtsplattform über dem Klausentor ist nicht umsonst ziemlich beliebt: Du hast dort einen der schönsten Blicke auf die Stadt.

Hier gibt es so viele Fotomotive, dass du dich kreativ super ausleben kannst.

4. DomQuartier – Salzburg aus der Vogelperspektive
Im Museumskomplex bekommst du nicht nur 1.300 Jahre Herrschaftsgeschichte, Kunst, Musik und Architektur geboten, du kannst dort auch andere Blickwinkel auf die Stadt entdecken. Von der Dombogenterrasse schaust du direkt auf den Domplatz vor dir und den Residenzplatz hinter dir. Außerdem hast du von dort eine unvergleichliche Aussicht auf das markante Altstadtpanorama mit seinen Bürgerhäusern, Kirchen und Stadtbergen.
5. Café Tomaselli – über dem Markt thronen
Zu Kaffee und Mehlspeis gibt’s von der Kaffeehausterrasse einen ganz entspannten Blick auf das Treiben am Alten Markt unter dir. Im Rücken hast du die denkmalgeschützte Fassade des Hauses, bei dem jeder Stein Geschichte atmet. Das Tomaselli ist nämlich eines der bekanntesten und ältesten Cafés der Stadt, gegründet 1700, seit 1764 kann man im Haus am Alten Markt Kaffee genießen.

Café Tomaselli

Alter Markt 9
5020 Salzburg
+43 662 8444880
www.tomaselli.at

Café Tomaselli, Alter Markt 9, 5020 Salzburg
6. Anton-Neumayer-Platz – viele, viele bunte Häuser
Das siehst du auch nicht alle Tage: Im Hintergrund geht der Felsen steil nach oben, vorne drängt sich die bunte Häuserreihe am Anton-Neumayer-Platz aneinander. Orange, grün, rosa, gelb direkt am Felsen gebaut – für uns definitiv eines der besten Fotomotive der Stadt.

Viele lässige Fotomotive an nur einem Ort: der Kapitelplatz.

7. Kapitelplatz – nun musst du dich entscheiden
Am Kapitelplatz findest du gleich mehrere instagramtaugliche Fotomotive, unter anderem den Blick auf die Festung Hohensalzburg und auf die Kapitelschwemme oder einen Brunnen direkt am Platz. Dann gibt’s dort noch den Dom, die Dompropstei und den Erzbischöflichen Palais. Und genau: Auch einen Teil des Stiftes St. Peter und die Mühle des Domkapitels. Noch nicht genug? Auch sehr lässig ist die riesige goldene Kugel mitten am Kapitelplatz auf der ein Mann steht. Die Skulptur von Stephan Balkenhol ist Teil des Walk of Modern Art.

Ausgefallene Fotos von Salzburg? Wie wär ein Schnappschuss von den Essiggurken im Furtwänglerpark?

8. Furtwänglerpark – ins saure Gurkerl beißen
Apropos Walk of Modern Art. Im Furtwänglerpark kannst du Essiggurken bestaunen. Und zwar die des österreichischen Künstlers Erwin Wurm, die dort in einer Fünfer-Reihe in der Gegend stehen. Auf Menschengröße aufgemotzt, ist die Installation ein Teil der 14 Kunstwerke des Walk of Modern Art, der sich über die ganze Stadt erstreckt.
9. Krauthügel – imposanter Blick auf die Festung
Die Festung Hohensalzburg von vorne? Kennen wir. Deswegen schauen wir uns jetzt mal die Rückseite an. Am besten geht das vom Krauthügel aus. Dort erhebt sich der bewaldete Felsen samt Festung nämlich ziemlich spektakulär über der grünen Ebene. Sehr, sehr cooles Fotomotiv.
10. Kapuzinerberg – und unter dir die Stadt Salzburg
Mach doch eine Wanderung auf den Kapuzinerberg, ganz nach oben gelangst du in gut einer halben Stunde. Wenn du weit genug hinaufgehst, kannst du mit etwas Glück die Stadtgämsen aus der Nähe sehen. Für die fantastische Sicht in die Ferne brauchst du allerdings nicht so hoch zu klettern. Am Kapuzinerberg liegt dir nämlich die ganze Stadt zu Füßen. Mehr Panorama geht fast nicht. Noch ein Tipp: Wenn du den Weg nach Süden in Richtung Arenberg weitergehst, kannst du noch einen anderen Blick auf die Altstadt und die Festung genießen.


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.