In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Bad Gastein: Alm-Food in der Windischgrätzhöhe

Almgasthof Windischgrätzhöhe

Traditionelle Gerichte zum Teilen im alpinen Ambiente: Eva-Miriam Gerstner übernimmt gemeinsam mit Alexander Nixdorf und Emmanuel Rosier den Almgasthof Windischgrätzhöhe in Bad Gastein.

von Michael Simmer / 18.10.2018

Wenn sich eine Deutsche ein österreichisches Traditionsgasthaus schnappt, wird man hellhörig. Wenn man hört, wen sich Eva-Miriam Gerstner für ihr neuestes Projekt in Salzburg mit ins Boot geholt hat, wird man zuversichtlich: Gemeinsam mit Haubenkoch Alexander Nixdorf und Sommelier/Geschäftsführer Emmanuel Rosier entstaubt die Unternehmerin den Almgasthof Windischgrätzhöhe in Bad Gastein.

Traditionelles Alm-Food im Salzburger Land

Kulinarisch setzen Gerstner und ihr Team auf Küche wie anno dazumal. Sie nennen das Alm-Food. "Wir bringen 'Sharing is caring' zurück in die Bergwelt. Das bedeutet, keine Tellergerichte mehr, sondern alle essen aus einem Topf. So wie das seinerzeit auf den Almen üblich war", sagt Geschäftsführer Emmanuel Rosier. Was in der Windischgrätzhöhe auf den Teller bzw. in den Topf kommt? Dry Aged Kotelett vom Kraichgauer Weideochsen, Schmortopf vom heimischen Wild oder Omas Wirsing Salat. Die Beilagen stehen rund herum in kleinen Schüsseln.

Traumaussicht und Haubenküche

Verantwortlich fürs Alm-Food ist Haubenkoch Alexander Nixdorf, der besonders die kulinarische Vielfalt der Region schätzt. "Und genau das wird man bei uns auch schmecken", ist der Küchenchef überzeugt. Dabei wird es auf der Alpenpanorama-Terrasse auch winterliche Snacks wie Zuckerwatte, Bratäpfel und gebrannten Nüsse geben. Was man dazu trinkt? Die 50 Lieblingsweine (25 aus Österreich und 25 aus Deutschland und Frankreich) von Sommelier und gebürtigem Franzosen Emmanuel Rosier. 

Alpiner Charme, uriges Design 

Designtechnisch holt sich Eva-Miriam Gerstner Unterstützung vom schwedischen Interior-Designer Lars Peter Bork. "Wir wollen kein Designladen sein, sondern die Ursprünglichkeit des alten Gasthofs mit modernen Elementen verbinden", sagt die Berlinerin. Sie war in der Vergangenheit maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Q! Hotel in Berlin einst zum besten Designhotel der Welt ausgezeichnet wurde. Auch das Schlosshotel Leonstain am Wörthersee wurde unter ihren Fittichen wieder aufgepeppt. 



Almgasthof Windischgrätzhöhe

Schachenweg 2
5640 Bad Gastein
www.windischgraetzhoehe.com

Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.