Insidertipps Linz: Friedrich Schwarz - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Insidertipps Linz: Friedrich Schwarz

Botanischer Garten Linz

Stadtökologe Friedrich Schwarz ist Herr über 11.000 Pflanzenarten. Er leitet den Botanischen Garten in Linz. Besonders stolz ist er auf die Sammlung an Kakteen und Orchideen, die auch im internationalen Vergleich beeindruckt. Wir gingen mit dem Biologen und Buchautor auf Entdeckungsreise durch Linz.

von Nina Glatzel / 09.09.2020

Malerisch am Fuße des Froschbergs gelegen, beherbergt der Botanische Garten auf 4,2 Hektar Pflanzenarten aus allen Erdteilen. Die romantische Anlage auf der Gugl zählt zu den beliebtesten in Europa. "Unsere Kamelien-, Rosen- und Alpinpflanzensammlung kann sich sehen lassen", erzählt Friedrich Schwarz, der seinen Job als "beruflichen Lotto-Sechser" bezeichnet. Er ist Autor des Buches "Naturwanderungen in Linz" und zeigt auf, welche ungeahnte Naturschätze sich im Linzer Stadtbild entdecken lassen. Auf elf Wanderstrecken wird der Lebensraum von Flora und Fauna in Siedlungsgebieten und Industrielandschaften dokumentiert.

Tipps für Naturliebhaber in Linz

Linz ist unglaublich grün, im gesamtem Stadtgebiet entdeckt man spannende Natur. Wie kommt's?
Das hängt mit der naturräumlichen Einbettung der Stadt zusammen: das Mühlviertler Hügelland im Norden, die Donau mit dem engeren Stadtgebiet und dem Industriegebiet im Zentrum, der Traun mit der Traun-Enns-Platte im Süden. Damit befinden sich drei landschaftliche Großeinheiten im Stadtgebiet, die jede für sich eine spezifische Tier- und Pflanzengarnitur beheimatet. Und dass Linz einen außerordentlichen Reichtum an Pflanzen und Tieren hat, das haben die vielen Kartierungen und Erhebungen der Naturkundlichen Station, in der ich Anfang der 1980er Jahre zu arbeiten begonnen habe, eindeutig bewiesen.
Nimm uns mit auf eine grüne Erkundungstour durch Linz: Wo sind Flora und Fauna besonders schön?
Besonders schöne Landschaften erlebt man in Urfahr: etwa bei einer Wanderung auf den Pöstlingberg oder ins Dießenleitenbachtal. Auch in den Traun-Donau-Auen, die als Natura 2000-Gebiet sogar zur europäischen Spitzenliga an Schutzgebieten zählen, kann man Besonderheiten ersten Ranges entdecken: von Orchideen und anderen Seltenheiten in der Flora bis zum Eisvogel und Biber. Am wenigsten vermutet man aber, dass im Linzer Industriegebiet eine artenreiche und spannende Tier- und Pflanzenwelt existiert, darunter eine der seltensten Amphibienarten Österreichs, die Wechselkröte!

Traun-Donau-Auen

4030 Linz

Traun-Donau-Auen, 4030 Linz
Im Botanischen Garten leitest du Führungen und gibst dein Wissen weiter. Wo in Linz würdest du selbst gerne einen Blick hinter die Kulissen werfen?
Nach fast 38jähriger Tätigkeit als Stadtbiologe kenne ich das Stadtgebiet mittlerweile sehr gut. Es gibt kaum einen Ort, an dem ich noch nicht war. Aber immer wieder spannend finde ich die Linzer Unterwelt, die ausgedehnten Stollen und Kellergänge, die sich vor allem zwischen Schloss und Bauernberg befinden. Diese würde ich gerne noch besser kennenlernen.
Was sind deine Lieblingsplätze entlang der Donau?
Sehr gerne halte ich mich in Alt-Urfahr beim Steinmetzplatzl auf. Ich finde die netten Schanigärten und den neu errichteten Donaustrand (das Steinmetzplatzl bekam 2016 nach einem Hochwasser seine charakteristische Schotterbank zurück) äußerst einladend. Man trifft Leute, ist abseits des Verkehrs und die eindrucksvolle Donau und der Blick auf die Altstadt sind einfach toll! Auch ein Spaziergang vom Brucknerhaus hinunter zum Winterhafen ist für mich immer wieder ein Genuss.

Steinmetzplatzl

4040 Linz

Steinmetzplatzl, 4040 Linz
Mitte der 70er Jahre warst du einer der schnellsten Österreicher über 400 Meter. Welche Laufstrecke in Linz macht dir heute noch Spaß?
Ich laufe immer noch gerne, aber nur mehr hobbymäßig und nicht mehr für Wettkämpfe. Am liebsten an der Donau unterhalb der Autobahnbrücke, wo ich die gute Luft am Wasser und die Ruhe genieße.
Vorträge, Konzerte, Kunstaustellungen: Im Botanischen Garten wird auch Kultur geboten. Was sind für dich sonst die Linzer Kulturhotspots?
Es stimmt: Der Botanische Garten hat sich in den letzten Jahren als Kulturort etabliert, der vom Publikum gerne angenommen wird. Abgesehen davon konsumiere ich auch in meiner Freizeit viel in diese Richtung. So gehe ich gerne ins Brucknerhaus, ins Landestheater (Promenade 39) oder in die Linzer Museen.

Brucknerhaus Linz

Untere Donaulände 7
4010 Linz
+43 732 76122030
www.brucknerhaus.at

Brucknerhaus Linz, Untere Donaulände 7, 4010 Linz
In welchen Linzer Lokalen bist du Stammgast?
Ich wohne mitten in der Stadt und habe von da nicht weit zu einigen gemütlichen Lieblingslokalen. Meine Favoriten sind das Gelbe Krokodil (OK-Platz 1) im Oberösterreichischen Kulturquartier, das Antebia (Magazing. 11) mit hervorragender kurdischer Küche gegenüber dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, das Wirtshaus Keintzel im alten Rathaus von Linz mit gehobener Hausmannskost oder die Donauwirtinnen (Weberg. 2) an der Strandpromenade in Alt-Urfahr.

Wirtshaus Keintzel

Rathausgasse 6-8
4020 Linz
+43 732 777550
mobil.keintzel.at/?lang=de#contact

Wirtshaus Keintzel, Rathausgasse 6-8, 4020 Linz
Gibt es ein Lokal, das du erst kürzlich entdeckt hast?
Eine Wiederentdeckung der letzten Zeit ist das Gasthaus Alte Welt am Hauptplatz mit dem traumhaft schönen, mittelalterlichen Arkaden-Innenhof.

Gasthaus Alte Welt

Hauptplatz 4
4020 Linz
+43 732 770053
altewelt.at/

Gasthaus Alte Welt, Hauptplatz 4, 4020 Linz
Wo lässt du den Abend bei einem Glas Wein ausklingen?
Reizvoll finde ich im Sommer den OK-Platz hinter dem Ursulinenhof, der eine gemütliche, urbane Atmosphäre ausstrahlt.

OK-Platz

4020 Linz

OK-Platz, 4020 Linz
Verrate uns noch: Wie kann jeder, von seinem Zuhause aus, die Natur im eigenen Umfeld fördern?
Mit einem Balkon oder sogar mit einem Fensterkisterl kann man viel Positives erreichen. Reich und lange blühende Pflanzenarten im Blumenkisterl oder Pflanztrog, am besten heimische Arten, locken unglaublich viele Insekten an. Wenn man das mit Gewürzpflanzen macht, wie Oregano, Thymian oder Lavendel, hat man sogar selber was davon. Wertvoll, gerade in Zeiten des Klimawandels, sind Mauer- und Dachbegrünungen. Jedes Mehr an Grün, und sei es noch so klein und unscheinbar, ist wertvoll!


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.