In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Linz: Schlafen mit Dompanorama

Hotel am Domplatz

Kunst, Kulinarik, Kirche. Das Linzer Hotel am Domplatz vereint diese drei Komponenten auf 68 Zimmern, zwei Suiten und dem hauseigenen Lokal Paul’s.

von Nina Glatzel / 16.11.2015

Der Linzer Mariendom ist nicht nur die größte Kirche Österreichs, sondern auch eine der spannendsten. Hier kann man als Turm-Eremit eine Woche lang in der Türmerstube auf 68 Metern Höhe in Klausur gehen (Hermann Nitsch macht das manchmal). Hier finden DJ-Events wie das Electric Church Festival statt. Hier gestalten bis Ende 2016 der Künstler Heimo Zobernig und die Berliner Architekten Kuehn Malvezzi den Altarraum neu. Direkt daneben, mit Blick auf den Dom, residiert das Hotel am Domplatz. Eine der schönsten Adressen der Stadt für stilvolles Wohnen und gutes Essen.

Hoteldirektor Rinaldo Bortoli führt das Vier-Sterne-Haus mit 68 Zimmern, sechs Business-Appartements und zwei Suiten seit 2014. Er ist Wahl-Linzer, startete seine Karriere im Intercontinental Vienna und leitete danach 26 Jahre lang das Arcotel Nike an der Linzer Donaulände. Bortoli setzt gemeinsam mit seinem Geschäftspartner, dem Unternehmensberater Eduard Altendorfer, auf die Schlagworte Kulinarik und Kultur. Im zum Hotel dazugehörigen Restaurant Paul’s lässt man den Kosmopoliten Paul Gürtler regionale, bodenständige Gerichte und das hauseigene Craft Beer servieren. In der hauseigenen DomBar lädt man jeden ersten Donnerstag im Monat zu Wein- und Schnapsverkostungen und Musikprogramm. Für Kunst im Hotel sorgt Kuratorin Agneta Kreischer, die abwechselnd Bilder, Skulpturen und Installationen internationaler Künstler zeigt. Derzeit im Haus zu Gast: Werke der Italiener Eros Mariani und Stefano Bombardieri sowie Arbeiten des Slowaken Ján Tapàk.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.