In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Hanslmann: Pension mit Understatement

Hanslmann

Hauseigener Seezugang, Blick aufs Höllengebirge, regionale Köstlichkeiten – die Pension Hanslmann kostet die Vorzüge der Region Attersee voll aus. 

von Peter Schernhuber / 23.06.2014

Die besten einer Disziplin eint, dass sie sich ihrer Qualität bewusst sind und es nicht an die große Glocke hängen. In Steinbach am Attersee betreibt Gina Brandlmayr eine Frühstückspension, die sich im Understatement übt. Pressschinken, Filterkaffee, Trockengestecke und helles Holz haben in der Pension ausgedient.

Auf einer kleinen Anhöhe über dem See gelegen, fügt sich die Pension Hanslmann in die beeindruckende Kulisse des Höllengebirges. Öffnet man morgens die Fensterläden, so kann man wahlweise zum See hinunter oder in die Berge hinauf blicken. Neben dem beeindruckenden Naturpanorama steckt der Charme der Pension im Detail: Seit die in der Wiener Kunst- und Kulturszene sozialisierte Chefin des Hauses die vormalige Pension Höllerl übernommen hat, wird das regionale Potential ausgenutzt. In einem großen „Gartl“ vor dem Haus gedeihen Kräuter, Obst und Gemüse. Die Lebensmittel für das Frühstücksbuffet kommen von Bauern aus der Region, manche Produkte wie der vorzügliche Salbei-Hollunder-Sirup werden im Haus hergestellt.

In den neurenovierten Zimmern dominieren die Farbe Weiß und die Patina des Holzbodens. Vintagemöbel und altes bäuerliches Mobiliar akzentuieren die geräumigen Zimmer. WLAN und wohlsortierte Bücherregale lassen sich als Zugeständnis an die Klientel sehen, Sat-TV gibt es freilich auch. Besonders ein mondänes und kulturaffines Publikum möchte Hanslmann erreichen. "Bruno" nennt sich das hauseigene Sommerfestival. „Feel the Mief“ sangen die Volksmusik-Punker Attwenger zur Eröffnung. Der Mief gewöhnlicher Pensionen ist im Hanslmann verflogen. Eher trifft der Buchtitel "Blasmusikpop" den Nerv. Die Autorin Vea Kaiser liest im Übrigen ebenfalls im Rahmen von "Bruno" am Attersee. 

Gäbe es die Kategorie Design-Pension, Hanslmann wäre womöglich die erste. Dass sich Gina Brandlmayr und ihr Team um Labeling jedoch reichlich wenig kümmern und schlichtweg das tun, was sie gut und ansprechend finden, macht den Geheimtipp am Attersee charmant. 



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.