E-Bike, Mountainbike, Radl: Top 10 Routen in Oberösterreich - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Die besten Radtouren in Oberösterreich

Wadenbeißer-Routen für trainierte Radfahrer, gemütliche Familienfahrten entlang der Donau bis hin zum Downhill am Lawinenhang mit dem Mountainbike: Hier geht es zu den Top 10 Routen in Oberösterreich für Biker. ---> Für noch mehr Fahrrad-Tipps in Oberösterreich klicke hier! (sponsored)

von Petra Percher / 18.09.2020

Hintergebirgsradweg im Nationalpark Kalkalpen
Im Nationalpark Kalkalpen wartet eine der reizvollsten Radstrecken in ganz Europa auf dich und deine Familie. Die Route ist wegen der geringen Steigung super für Kinder geeignet. Der Hintergebirgsradweg, oder einfacher zu merken: R9. Du fährst auf den Spuren der ehemaligen Waldbahn. Die Trasse der legendären Schmalspurbahn führt durch Schluchten und Täler hinein ins Hintergebirge. Nach 15 Kilometern bist du bei der Großen Klause und hier kannst du in der Klaushütte eine Pause einplanen, weil bald schon folgen die Highlight der Tour: die Große Schlucht und die Tunnels, du die du radelst. Es geht rauf am Hirschkogel Sattel und weiter zur Anlaufalm, die größte Alm in der Region Nationalpark Kalkalpen. Sie ist von Anfang Mai bis Ende September bewirtschaftet. Zurück geht´s nur mehr bergab in das ehemalige Holzfäller Örtchen Brunnbach, von dort folgst du dem Plaißabach retour zur Maieralm und am bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt. Geschafft sind die 45 Kilometer!

Der Traunradweg führt dich unter anderem durch Wels. c RennradregionWels

Am Traunradweg von Gmunden nach Linz
Du startest in Gmunden am Traunsee und radelst über Ohlsdorf und Laakirchen nach Lambach mit seinem Benediktinerstift. Der Radweg ist gut mit R4 ausgeschildert und begleitet die Traun über Wels nach Linz. Dort mündet sie dann in die Donau und du solltest nach ungefähr fünfeinhalb Stunden dein Ziel erreicht haben. Zwei Tipps für Gmunden hätten wir noch parat: Das Cafe Restaurant Forst tischt Spezialitäten vom Ochsen-Gulasch bis zu Veggie Brote auf, dazu gibts hausgemachte Limos und eigenes Bier – das försterl. Nett zum Übernachten ist das knarrtschige Haus Goldener Brunnen, ein gut verstecktes Hotel in der Altstadt. Besonders liebevoller Frühstücksraum.
Highlight für Mountainbiker: Feuerkogel Downhill
Zweimal pro Stunde hievt dich die Feuerkogel Seilbahn von Ebensee am Traunsee bis zur Bergstation auf 1.500 Metern Seehöhe. Das war der gemütliche Teil vor dem Adrenalinkick. Von hier weg geht es steil bergab. Du solltest schon erfahren sein, denn selbst Profis werden beim Feuerkogel Downhill gechallengt. Steinige Waldböden und Wurzeln in Kombination mit dem starken Gefälle spätestens am Lawinenhang machen die Strecke zu einem der hindernisreichsten Trails in der Gegend. Take care!

Mit dem Drahtesel durch das Mühlviertel. c OÖT Hermann Erber

Waldbeißer-Tour im Mühlviertler Hochland
100 Kilometer lang sind die Routen, die dich am Rad durchs Mühlviertler Hochland leiten. MountainbikerInnen haben die Region schon längst auf ihrer Bucketlist. Wenn du es also auch mal richtig wissen willst, dann wähle Erwin's Wadlbeißer-Tour. Ein Rundweg, der in Bad Leonfelden startet und auf dem du mehr als neun Stunden ordentlich in die Pedale treten musst. Warum die Waden am nächsten Tag vermutlich brennen? Weil du auf 113,8 Kilometern mehr als 2.000 Höhenmeter bewältigst! Aber keine Sorge, es gibt auch genügend Radrouten, die unter das Motto Genussradln fallen. Und weil das so gut angenommen wird, haben sich zehn Hotels und Pensionen bereits zum "Bett+Bike"-Betrieb zertifizieren lassen. Darunter das Bergergut! Die gesamte Liste der Unterkünfte findest du hier.

Die Pyhrn-Priel-Region ist ein Paradies für Mountainbiker. c Heiko Mandl

Pyhrn-Priel: Mit dem Rennrad auf der Panoramarunde
Gleich vorweg: Du kannst die Rundtour überall starten. Wir steigen für die Pyhrn-Priel Panorama beim Stausee Klaus aufs Rennrad oder, wenns leicht gehen sollte, aufs E-Bike. Dann geht es schon los zu allen neun Orten der Pyhrn-Priel Region. Von verkehrsarmen Nebenstraßen aus folgst du den Schildern R811 und R311 zu wasserreichen Kraftplätzen wie dem Strumboding Wasserfall, der Kneippanlage, dem Schiederweiher oder einem Abstecher zum naturbelassenen Gleinkersee. Noch ein Tipp: Wenn du nach Hinterstoder Vorderstoder erreichst - unbedingt das atemberaubende Panorama mit Blick auf Großer Priel und Spitzmauer genießen! Nach gut acht Stunden, 2.241 Höhenmetern und knapp 100 getretenen Kilometern suchst du dir zurück beim Stausee Klaus am besten rasch eine hübsche kleine Bucht für die Jause.


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.