In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Klimt Museum reloaded

Gustav Klimt Zentrum am Attersee

Das Klimt Zentrum in Kammer-Schörfling am Attersee eröffnet die Saison in neuem Look.

von Maria Schoiswohl / 02.04.2015

Zum 150. Geburtstag des Jugendstilkünstlers Gustav Klimt öffnet das Gustav Klimt Zentrum am Attersee seine Tore. Das war 2012. Drei Jahre später startet das Haus neu herausgeputzt und mit neuer wissenschaftlicher Leitung und Betriebsführung in die Ausstellungssaison.

Der Ausstellungsbereich wurde umgestaltet, der Eingangsbereich umgebaut, ein Shop hinzugefügt. "Wir haben mehr Hängefläche und einen neuen, kleinen Multimedia-Raum für das Salzkammergut-Panorama, das wir in Kooperation mit dem Filmarchiv Austria zeigen. Auch gibt es erstmals einen Audioguide im Klimt Zentrum, zusätzlich zum Guide für den Themenweg", sagt die wissenschaftliche Leiterin des Museums, Sandra Tretter.

Durch den Auszug des Tourismusbüros aus dem Gebäude hat das Klimt Zentrum mehr Platz und den nutzt es auch. Im Fokus der multimedialen Ausstellung, die der Eröffnungsschau "Ich sehne mich hinaus wie noch nie" (2012-2014) folgt, stehen die Meilensteine im Leben und Schaffen des Künstlers, der von 1900 bis 1916 fast jährlich am Attersee weilte. "Einige Objekte waren bisher noch nie ausgestellt, wie etwa die Karikaturen auf Klimts Fakultätsbildern, eine bisher unbekannte frühe Postkarte von Klimt und seinem Bruder Ernst aus dem August 1889 aus Gmunden an seine Eltern oder etwa Ansichten vom bisher unbekannten Buch des Georg Klimt über das Leben der Familie Klimt", erklärt Tretter. Auch der Museumsstandort, der den Maler zu sechs Landschaftsgemälden inspirierte, wird thematisiert.

In der wissenschaftlichen Leitung hat die Privatstiftung Gustav Klimt/Wien 1900-Privatstiftung, kurz Klimt-Foundation, das Wiener Leopold Museum abgelöst und führt nun das Museum am Attersee, in Kooperation mit dem örtlichen Tourismusverband und zwei Vereinen. Wie in den vergangenen Jahren zeigt das Zentrum auch heuer im Sommer ein besonderes Original-Gemälde des Künstlers.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.