Wandern abseits des Mainstreams - Top 10 in Niederösterreich - A-List
In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Niederösterreich: Wandern abseits des Mainstreams

Du liebst das Wandern und bist auf der Suche nach schönen Wanderwegen in Niederösterreich? Dann aufgepasst: Wir holen einige Wanderungen vor den Vorhang, die es in der Wandersaison neben den altbekannten Wegen zu entdecken gilt. Genieße diese zehn ruhigen Wanderungen abseits des Mainstreams.

von Lissa Herrerias Stade / 11.06.2021

Nationalpark Thayatal. c Waldviertel Tourismus/Studio Kerschbaum

Weitwandern am Thayatalweg 630
Weitwandern liegt voll im Trend. Diese Trekking-Wandertour in Niederösterreich führt dich 182 km vom Nebelstein bis nach Retz. Du bewältigst dabei mehr als 4.000 Höhenmeter! Aber keine Sorge: Der Weg ist in zwölf Etappen aufgebaut, die jeweils in wenigen Stunden und mit wenig Mühe zu meistern sind. Wandere hier kilometerlang durch Hochmoore und Naturparks. Bestaune die vielfältige Pflanzenwelt und erkunde die versteckten Schätze des Waldviertels und Weinviertels. Mit etwas Glück entdeckst du vielleicht sogar eine Wildkatze, die in den unberührten Wäldern ihr Zuhause hat.

Aussicht vom Weitwanderweg Nibelungengau. c Donau Niederösterreich/Klaus Engelmayer

Weitwanderweg Nibelungengau
Im Nibelungengau tauchst du voll in das Geschehen des Nibelungenliedes ein: Der Vasall Rüdiger von Bechelaren (ja, genau, dem heutigen Pöchlarn!) soll in der Region seinen Sitz als Lehensmann des Hunnenkönigs Attila gehabt haben. Während Rüdiger hier zum tragischen Helden wurde, kannst du heute zur WeitwanderheldIn avancieren. Und das während du dir Highlights wie das märchenhafte Schloss Artstetten, den bedeutenden Wallfahrtsort Maria Taferl mit mega Ausblick auf das Donautal oder das Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug anschaust. Gemütliche Lokale liegen freilich auch am Weg.

Muckenkogel c Mostviertel Tourismus/Fred Lindmoser

Muckenkogel im Traisental
Im Traisental gibt es einen herrlichen Ort, an dem es sich wunderbar wandern lässt: den Muckenkogel mit seinen 1248 m. Auf einem Panoramaweg erwarten dich saftiggrüne Almen, zwei Wasserfälle und spektakuläre Aussichtspunkte. Großer Pluspunkt: der Muckenkogel gilt als Sonnendach von Lilienfeld. Vor allem, wenn im Tal der Nebel liegt. Auf dem Rundweg warten fünf Hütten und Gasthäuser auf deine Einkehr. Und am Gipfel gibt es noch eine Überraschung: Die Mostviertelschaukel. Damit überblickst du die ganze Gegend. Und: du kannst auch ganz retro mit dem Einsersessellift hinauffahren.

Blick über die Gemeinde Gutenstein in Niederösterreich. c Wiener Alpen/Franz Zwickl

Rundweg Gutenstein
Spazieren über leichte Waldhügel und idyllische Wiesenwege? Dann ist der Rundweg Gutenstein die perfekte Wahl für dich. 6 km führt dich diese familientaugliche Route in den Wiener Alpen durch das Piestingtal. Du parkst bei der Pfarrkirche in Gutenstein und gehst direkt los. Zum Aufwärmen schlenderst du entlang des Zauns vom riesigen Park des Schloss Hoyos bis zur Magdalenengrotte. Über Holz- und Steinstufen marschierst du dann durch einen Föhrenwald hinauf am Parkplatz vom Mariahilfberg. Dann siehst du schon die Wallfahrtskirche. Geh unbedingt ganz rauf, denn von oben belohnt dich eine herrliche Sicht auf das Bergpanorama. Schneeberg, Schober, Öhler und der Große Neukogel sagen hier Hallo.

Das Panorama vom Traunstein. c Waldviertel Tourismus/Studio-Kerschbaum

Der Stein-Gigantenweg Nr. 51 in Bad Traunstein
Im Waldviertel versteckt sich ein kleines Stonehenge! Fahr in den herzigen Ort Bad Traunstein und überzeuge dich selbst von den fotogenen Steinformationen. Am Stein-Gigantenweg Nr. 51 gehst du 3 km lang an mächtigen Steinfelsen vorbei bis du zu einem imposanten Aussichtspunkt gelangst: der Wachtstein. Der Gipfel des 958 Meter hohen Berges besteht aus riesigen Granitblöcken. An sehr klaren Tagen siehst du von hier aus sogar den Schneeberg. Wenn du dich für Geologie und Botanik interessierst, wirst du auf diesem Themen-Rundweg viel Freude haben.

Sonnenuntergang im Wienerwald. c Niederösterreich Werbung/Andreas Hofer

Dach des Wienerwaldes
Mit 23,7 km Länge und 877 Höhenmeter ist diese Route mit Alpinfeeling etwas für erfahrene Wandersleut'. Der Rundweg heißt also nicht umsonst "Dach des Wienerwaldes". Du erwanderst die zwei höchsten Erhebungen des Wienerwaldes: den Schöpfl und den Gföhlberg. Die Belohnung wartet oben. Wenn du im Schutzhaus am Schöpfl Rast machst, blickst du auf ein Wellenmeer an grünen Hügeln. Ein eindrucksvolles Panorama! Erwischt du einen klaren Tag, reicht der Blick sogar bis zum Hochschwab.

Ausblick auf die Donau. c Niederösterreich Werbung/Michal Petru

Via Monte Rundwanderweg Braunsberg
Auf diesem Rundwanderweg erwartet dich eine abwechslungsreiche Landschaft. Hier wanderst du von der Auenlandschaft am Flussufer der Donau auf den imposanten Gipfel des Braunsberges. Der Blick über Bratislava zum Nationalpark Donau-Auen und den Marchfeldschlössern ist ein absolutes Highlight und jede Mühe wert. Interessierst du dich für Kelten und Römer? Dann haben wir einen Tipp: die kostenlose App "Wanderwege Römerland Carnuntum" versorgt dich entlang des Weges mit allerlei Einblick in die Geschichte. Sie zeigt dir außerdem die genaue Route an und erzählt dir Geschichten zu Sagen und Traditionen in der Umgebung.

Teich Gruberau im Wienerwald. c Wienerwald Tourismus/Andreas Hofer

Einsamkeit pur im Wienerwald
Wandern auf abgeschiedenen Wegen mitten in der Natur? Dann ab in den Biosphärenpark Wienerwald. Auf dem 33 km langen Weg mit dem Namen "Einsamkeit pur" wanderst du von Laaben nach Breitenfurt. Ringsum völlige Ruhe und zauberhafte Flora und Fauna. Hier bringst du deine Gedanken mit Sicherheit zur Ruhe. Aber check vorab bitte deine Kondition: Der Weg gilt als schwierig und stellt schon eine gewisse Herausforderung dar. Schon allein die Dauer: du benötigt mehr als neun Stunden! Für die Rast bieten sich gemütliche Einkehrmöglichkeiten an. Beispielsweise das Gasthaus Stegermaier oder das Schöpfl Schutzhaus. Mehr Infos zu dieser Route findest hier.

Erholungsmöglichkeit am Wanderweg Hutwisch. c Percher

Wanderung zum Blickplatz Hutwisch
Der Blickplatz Hutwisch ist die höchste Erhebung in der Buckligen Welt und lockt mit einer spektakulären 360° Aussicht mit Blick auf verschiedene Länder: Du schaust hier über grüne Felder und Hügel bis nach Ungarn und Slowenien – an klaren Tagen sogar bis nach Kroatien. Herrlich! Hinauf kommst du über einen Rundwanderweg, der bei der Info & Genuss Tankstelle in Hochneukirchen startet. Kleine Vogelhäuser weisen dir von dort aus den Weg. Die Wanderung ist auch super für Kinder: über die „Bakabu"-App erzählt der blaue Ohrwurm an mehreren Stationen entlang des Weges spannende Geschichten. Neu sind übrigens auch gemütliche Hängematten aus Holz, die zu Verschnaufpausen zwischen den schattigen Bäumen einladen.

Herrlicher Ausblick auf das Weinviertel. c Weinviertel Tourismus/Michael Himml

Buschberg Runde
Diese familienfreundliche Rundtour führt dich auf den höchsten Punkt im Weinviertel. Auf dem Weg dorthin kommst du an verschiedenen Kulturgütern vorbei, wie beispielsweise am Schloss Niederleis. Die idyllische Landschaft strahlt mit den kleinen Bächlein und Wäldern eine friedliche Ruhe aus und ist ein idealer Rückzugsort fernab der Alltagshektik. Und weil die Kids ja ständig hungrig sind: Die Buschberghütte – die niedrigst gelegene Hütte des Österreichischen Alpenvereins – lädt mit netten Tischen und Bänken unter schattigen Bäumen zu einer gemütlichen Pause ein.


Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Angebote und Inspiration für den nächsten Urlaub in Österreich. Hast du den A-List-Newsletter schon abonniert?

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.