In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Schlosshotel Velden: Seespitz wieder offen

Schlosshotel Velden

Tradition verhindert Veränderung nicht. Küchendirektor und Spa sind im Schlosshotel neu und das Restaurant Seespitz ist jetzt öffentlich zugänglich.

von Werner Ringhofer / 21.08.2013

Comeback für gepflegte Sundowner in Velden, der Seespitz direkt am Wörthersee ist auch wieder für externe Gäste offen. Verantwortlich für die Küchenlinie im zweiten Restaurant des Schlosshotels Velden ist Paul Schrott, der heuer die Position des Küchendirektors im ganzen Betrieb übernahm. Erfahrung bringt der Südtiroler genügend mit. Der 43-Jährige arbeitete u. a. als Executive Chef im Hotel Olivi in Florenz, im Vigilius Mountain Resort in Lana und im Hotel Astor in Shanghai. Im Gourmetrestaurant Schubeck’s am Platzl in München holte er als Küchenchef innerhalb von fünf Monaten den Michelin-Stern zurück.

Den hochwertigen Kurs im Restaurant des Schlosshotels Velden wird Paul Schrott fortführen, ob bei fünf oder acht Gängen – immer mit Bezug auf die kulinarischen Wurzeln der Region rund um den Wörthersee. „In Heu gegartes Rinderfilet mit Perigord Trüffel, Petersilienwurzeln und Barolojus“ oder „Wachtel-Crépinette mit glaciertem Apfel“ und der „Waller auf Blunzen-Risotto mit Kren“ sind nur drei von vielen kulinarischen Köstlichkeiten, mit denen der Südtiroler samt Team im Restaurant Schlossstern überzeugen will. Das Konzept im Seespitz direkt am Seeufer passte Paul Schrott an die Region an, auch hier steht die Alpe-Adria-Küche im Vordergrund. Externe Gäste werden allerdings um Vorreservierung gebeten.

Neu ist die SPA Lounge für Hotelgäste und Residenzbesitzer. Hier wird eine erfrischende und leichte Wellness-Küche mit asiatischen Einflüssen geboten. Die Acquapura SPA Wasser- und Wellnesswelt umfasst 3600 Quadratmeter. Zum Standard gehört neben einigen Behandlungen das Edelstein Dampfbad, die finnische Sauna im Freien, die Infrarotkabine, die Bio-Kräutersauna oder der Panorama-Gartenpool mit Seeblick. Neu ist auch der Medical SPA rund um Ästhetik, Prävention und geistige Gesundheit. Zeit zu zweit genießt man in der Schlössl SPA-Suite, einer lichtdurchfluteten Massagelounge. Die Suite ist ausgestattet mit einem Privatpool, Kräuterdampfbad und Relax-Wasserbetten, zubuchbar ist ein Wellness-Butler. Das würde wohl auch Freiherr Bartholomäus Khevenhüller gefallen, der das Schloss im 16. Jahrhundert bauen ließ.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.