In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Hochschober: Sommerfrische auf der Turracher Höhe

Hotel Hochschober

Stressfreie, kühle Sommermonate auf der Turracher Höhe, mitten in der Natur. Und die Küchenchefs im Hotel Hochschober haben sich etwas ganz besonderes einfallen lassen: das aromatische L'Essig-Menü.

von Michael Simmer / 02.08.2018

Oben auf der Turracher Höhe ist der Sommer angenehm frisch. Wandern und Naturgenießen bei Temperaturen weit unter 30 Grad. Und wenn das Thermometer  doch steigt, hilft die frische Bergluft oder ein Sprung in den - zugegeben ziemlich kühlen - Turracher See. Aber keine Sorge, das Hotel Hochschober hat ja das ganzjährig beheizte Seebad! Also schon ein sehr feines Plätzchen da oben, das sich Karin Leeb und Martin Klein für ihr Hotel ausgesucht haben.

Natur erkunden mit dem Almbutler

Untertags erkundet man mit Hochschober-Mitarbeitern oder dem Almbutler die umliegende Berglandschaft (unser Tipp: die gemütliche Drei-Seen-Wanderung!) oder schwingt sich aufs Mountainbike (oder E-Bike) und besucht den nächsten Biobauern, der übrigens auch den Hochschober mit regionalen Leckerbissen beliefert. Genügend Kraftplätze für eine energiereiche Yogasession hat die Turrach ebenfalls.

Essig-Menü und Spanferkelessen

Hochschober-Küchenchef Bernhard Jessenitschnig und Sous-Chef Richard Meier haben sich für den Sommer ein ganz besonderes Menü einfallen lassen: Beim L'Essig-Menü experimentieren die beiden mit Essigaromen von der Manufaktur Gölles. Was dabei rauskommt? Gegrillte Garnele auf Peperonata mit Zwetschkenessig und Distel, Zander mit Spinat und Apfelessig-Espuma oder Mousse vom geräucherten Tofu und weißem Petersilienschaum auf Himbeeressig-Gelee. Und zum Dessert: Erdbeer-Balsamico-Praline mit Orangenfilets in Apfelessig-Marinade oder Topfenknödel mariniert mit Himbeeressig und Honig-Kirschen auf Birnenessigschaum. Das Zehngängemenü tischt das Duo jede zweite Woche am Küchenstammtisch auf. Abwechselnd dazu – ebenfalls im Zweiwochentakt – Spanferkelessen auf der urigen Vastlhütte.

Entspannung drinnen und draußen

Das kürzlich runderneuerte Kristall-Spa bietet gut 70 verschiedenen Massagen und Behandlungen mit asiatischem Schwerpunkt – durchgeführt von Spezialisten aus China und Indien. Daneben gibt's Indoorpool und Outdoor-Felsen-Bad, Chinaturm mit Teezeremonie und Alpenstrand-Liegewiese zum Entspannen mit Blick in die beeindruckende Berglandschaft. Und zwei Mal die Woche kann man beim Fischereikurs an den Angelkünsten arbeiten.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.