In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


Max & Benito: Mexiko in der Flade

Max & Benito 1010

Die Inhaber sind Quereinsteiger aus der Wirtschaft, der Koch wurde aus Mexiko City eingeflogen. Soweit die Eckdaten des neueröffneten Max & Benito in der Wipplingerstraße.

von Nina Glatzel / 28.09.2015

Das deklarierte Lieblingsgericht von Stephan Ronay und Markus Herpich hat einen unaussprechlichen Namen: Max’s Famous Invincible & Undefeated Pork Bowl. Der Inhalt: eine Schweineschulter, die sechs Stunden mit Chili-Gewürzen gegart wird, Black Beans, die mit Avocadoblättern gekocht werden, frischgeriebener Käse, eine Salsasauce mit heißgebackenen Habanero-Chilis. Klingt verlockend? Dann auf in die Wipplingerstraße, wo Stephan und Markus soeben das Max & Benito eröffnet haben. Ein Lokal für frische kalifornisch-mexikanische Küche. In dem ziemlich authentisch ein Mann namens Carlos kocht.

Carlos ist halb Chilene und halb Mexikaner. Er wuchs in Mexiko City auf, kochte in Spanien und zog dann nach London weiter, wo Stephan inzwischen in der Finanzmarktbranche arbeitete. Man lernte einander kennen und schätzen und serviert nun Burritos und Tacos in Wien. “Mit Handwerk und Herzblut”, wie Stephan betont. Immerhin ist bei Max & Benito bis auf die Tortillas (“wir haben keine Tortilla-Presse”) alles hausgemacht. Kunden wählen zunächst, ob sie einen Burrito oder Taco (Weizen oder Maismehl) möchten, dann die Fillings (Fleisch, Gemüse), dann die Toppings (Guacamole, Käse, Salsa, Sour Cream). Für Kohlenhydrate-Gegner empfiehlt sich die Burrito Bowl – sie ist wie ein Burrito, bloß in der Schale und ohne Flade. Auf 28 Sitzplätzen samt kleinem Schanigarten bewirten Markus und Stephan von Montag bis Freitag (11.30 bis 19 Uhr). Mit großem Erfolg - schon in der ersten Woche gabs Warteschlangen.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.