In der
Nähe

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 

Als Teil der A-List Community können Sie Ihre eigenen Merklisten erstellen – und Sie erhalten unseren Newsletter mit den neuesten Tipps aus ganz Österreich.

 


The Barber wird in Salzburg sesshaft

The Barber

Nach zwei Pop-up-Gastspielen in Salzburg zieht The Barber, Sebastian Pfister, fix in die Villa Carlton ein.

von Jeanette Fuchs / 14.09.2016

Der Tiroler Sebastian Pfister, bekannt als The Barber, hat sich zuletzt öfters in Salzburg herumgetrieben. Zuerst kümmerte er sich unter dem Dach des room with a view Showrooms um die fachmännische Haar- und Bartpflege, später machte er mit Martin Gilga in dessen Restaurant Paradoxon unter dem Titel "The Barber and the Chef" gemeinsame Sache. Schon in den beiden Pop-up-Salons legte Sebastian Pfister großen Wert auf perfektes Handwerk in stimmiger Atmosphäre. Schnell wurde klar: Der Bedarf für professionelle Pflege ist groß bei der Salzburger Männerwelt.

Als logische Konsequenz ist er nun in Anna Sunshine Sigls Villa Carlton fest eingezogen, um dort auch zu bleiben. „Die Chemie hat gleich gepasst. Uns verbindet eine große Leidenschaft für das, was wir tun. Das erkennt man auch in Anna Sigls Hotel an jedem kleinen Detail“, erklärt der passionierte Haar- und Bartprofi. Auch Anna Sigl passt die Idee, die das Kellergewölbe der Villa zu neuem Leben erweckt, ins Konzept: „Früher war dort einmal die legendäre Tanzschule Bertlein beheimatet, jetzt tanzt dort eben The Barber mit Messer, Schere und Rasierpinsel.“

Neben den Chesterfield-Möbeln stehen eigens angefertigte Barber-Chairs, die Wände wurden mit dunklem Holz verziert. Zum Hot Towel-Shave und professionellem Haarschnitt exklusiv für Männer kredenzt Sebastian Pfister, der die Barbierkunst von seinem Großvater gelernt hat, Slow Brewing-Bier von Trumer sowie ausgewählte Whisky- und Rum-Spezialitäten. Damit bleibt für Salzburgs Männer der Gang zum Friseur nicht länger ein notwendiges Übel.



Artikel teilen

Artikel merken

A-List Newsletter




weitere Tipps unserer Locals in der Nähe

zurück zur Gesamtauswahl

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.